Hollywood Blog by Jessica Mazur

Coachella-Trends: Taylor Swift, Kendall Jenner und Co. setzen auf die Choker

Taylor Swift
Auch Superstar Taylor Swift rockt auf dem Coachella mit Choker

Choker und Co. Das sind die Must-haves vom Coachella

Coachella 2016 ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber zwei neue Trends der diesjährigen Festival-Saison stehen jetzt schon fest. Erstens: Choker sind die neuen Blumenkränze. Und zweitens: Strobing wird bunt. Mein Urteil: I like!

- Anzeige -

Dass Choker – gemeint sind diese enganliegenden Halsreifen – DAS Must Have in Coachella sind, steht außer Frage. Kendall Jenner, Taylor Swift, Kaia Gerber... Es gab am letzten Wochenende wohl kaum ein IT-Girl, dass sich bei dem Musikfestival in der Wüste ohne geschmückten Hals zeigte. Ein Trend, den ich auch in Los Angeles miterlebe. So findet man auf der Melrose Avenue im Moment keine Szeneboutique OHNE haufenweise Choker im Angebot. Aus Leder, mit Strass besetzt, dünn, dick - hier gibt es derzeit alles, was das Choker-Herz begehrt. Und die Fashionistas der Stadt greifen fröhlich zu. Denn genau wie in Coachella sind die Dinger auch von Los Angeles' Straßen im Moment nicht wegzudenken.

Der zweite Trend – das bunte Strobing – ist hingegen noch nicht ganz so verbreitet, aber trotzdem schwer im Kommen. Wir erinnern uns: Beim so genannten Strobing geht es darum, spezielle Gesichtspartien mit glänzendem Highlighter zu betonen. Wangenknochen, die Haut über den Augenbrauen, die Nasenspitze, quasi alle Partien, die das natürliche Sonnenlicht zum Erstrahlen bringen würde. Das farbige Strobing konzentriert sich allerdings nur auf die Wangenpartie. Betont werden diese mit Hilfe eines Rainbow Highlighters, wegen dem hier in Hollywood gerade alle ausflippen und in kollektive "I need this. I really, really NEED this!"-Rufe ausbrechen.

Der Rainbow Highlighter 'PRISM' hält aber auch wirklich was er verspricht. Denn der Highlighter in Compact Puder Form sieht tatsächlich aus wie ein Regenbogen. Rot, orange, gelb, grün, blau und lila sind als Farben vertreten und können – entweder mit einem Pinsel oder (wie es empfohlen wird) mit Hilfe des Zeigefingers aufgetragen werden. Das Ergebnis: ein schimmernder Regenbogen auf der Wange. Sieht toll aus und ist wirklich ein echter Hingucker auf Musikfestivals und Sommerpartys.

Jessica Mazur
Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood.

Einziges Problem: Der Rainbow Highlighter, den es bislang nur im Etsy Store von 'BitterLaceBeauty' gibt, verkauft sich hier drüben noch schneller, als Kylie Jenners Lippenstifte. Soll heißen: das gute Stück ist "completely sold out". Shop-Owner Jenna, die ihre Beauty Produkte übrigens alle per Hand anfertigt, hat aber baldigen Nachschub angekündigt. Wer Interesse hat: die Rainbow Highlighter kosten (wenn sie denn wieder erhältlich sind) 22 Dollar und werden (gegen Aufpreis) weltweit verschickt.

Wer nicht so lange warten will, kann den Regenbogen-Look natürlich auch mit einer Palette Metallic Lidschatten nachkreieren. Das ist zwar nicht ganz so easy wie mit dem Original aus Amerika, aber mit ein bisschen Übung und Fingerspitzengefühl durchaus machbar. So oder so ist das farbenfrohe Strobing aber eine echte Alternative für alle Regenbogen-Fans, denen das ebenfalls noch immer angesagte Rainbow Hair dann doch eine Nummer "too much" ist...

Viele Grüße aus Lalaland sendet