Clueso: Mit harter Arbeit an die Spitze

Clueso: Mit harter Arbeit an die Spitze
Clueso © Cover Media

Clueso (35) musste in den Anfängen seiner Karriere Festivals eröffnen, als fast noch keine Zuschauer da waren.

- Anzeige -

Erfolg braucht Zeit

Vor wenigen Tagen heizte der Sänger ('Freidrehen') den Zuschauern des Deichbrand-Festivals in der Nähe von Cuxhaven ordentlich ein. Seinen Fans lieferte er alte und neue Hits und bot zwischen der Show von Jennifer Rostock ('Schlaflos') und den rockigen Klängen der Beatsteaks ('Hand in Hand') mit seinen verträumt-powervollen Songs die perfekte Abwechslung. Mit seinem Zeitfenster zählte der Musiker zu den Hauptacts - eine Errungenschaft, die er sich über viele Jahre hart erarbeiten musste:

"Ich freue mich auf jeden Fall und begegne dem mit voller Demut. Zum Glück ist das alles gesund gewachsen. Wir haben über zehn Jahre um 13 oder 14 Uhr gespielt, in den Anfängen sogar die Festivals eröffnet. Wenn dann der Veranstalter Probleme mit dem Ordnungsamt hatte, waren noch nicht einmal Leute vor der Bühne, weil die Tore nicht aufgemacht werden durften, aber die Zeiten eingehalten werden mussten", erinnerte er sich gegenüber 'nwzonline.de'.

Das heißt aber nicht, dass der gebürtige Erfurter jetzt ein Stadion nach dem anderen füllen möchte. Tatsächlich plant er mit seinem nächsten Projekt wieder Konzerte in kleinen Locations zu geben: "Ich werde jetzt ein kleines Reise-Album machen und dann suche ich mir kleine Clubs, in denen ich spielen werde. Ich habe keine Stadionhits geschrieben, sondern eher leise Songs auf der Gitarre, wo man nebenan noch die Straßenbahn quietschen hört. Das ist ein ganz anderes Konzept", berichtete er weiter.

Im Zuge des neuen Projekts wird es den Sänger nicht nur in Großstädte, sondern auch in kleinere Orte führen. Dabei ist es Clueso eigentlich egal, wo er spielt - Hauptsache die Leute sind begeistert, erklärte er auf 'hna.de': "Wenn genug Leute da sind, ist es völlig egal, wo man spielt. Häufig ist es so, dass die Leute in den kleineren Städten sogar mehr Bock haben und richtig abgehen."

Cover Media

— ANZEIGE —