Clive Davis: Whitney hinterlässt eine große Lücke

Clive Davis und Whitney Houston
Clive Davis und Whitney Houston © Cover Media

Clive Davis (82) vermisst die legendären Bühnenshows von Whitney Houston (†48).

- Anzeige -

Was für ein großer Verlust!

Die Musikerin ('Run To You') starb vor über zweieinhalb Jahren am 11. Februar 2012 und der Musikmogul rührt momentan die Werbetrommel für das neue Album der Soul-Ikone, das posthum erscheint und den Titel 'Whitney Houston Live: Her Greatest Performances' trägt. Seit über fünf Jahrzehnten ist Davis in der Musikindustrie tätig und seiner Meinung nach ist seit dem Tod Houstons eine große Lücke entstanden. "Wenn ich mir heute die Preisverleihungen ansehe, bei denen 100 Leute auf der Bühne stehen, weil Tänzer heutzutage sehr beliebt sind, dann vermisst man wirklich das einzelne Scheinwerferlicht, das auf Whitney gerichtet war, wenn sie die Bühne betrat. Es gibt nur noch wenige alte Musik-Veteranen. Aretha Franklin, Barbara Streisand und Whitney Houston", erklärte er im Interview mit 'The Daily Mail'. Ganz aufgegeben hat der Experte die Nachwuchs-Künstler aber nicht, es gibt schließlich ein paar gute Ausnahmen: "Adele hat eine sehr gute Stimme und ich freue mich auf ihr neues Album. Jennifer Hudson hat eine ausgezeichnete Stimme und sie ist ein großer Whitney-Fan", verriet Clive.

Whitney Houston hinterließ ihre Tochter Bobby Kristina (21), die sie mit Bobby Brown (57) hatte, und ihre Mutter, die Gospelsängerin Cissy Houston (81). Clive Davis ist froh über die Reaktionen ihrer Familienangehörigen auf die Veröffentlichung der neuen Platte. "Ich hätte nicht ohne die volle Unterstützung ihrer Familie handeln können und sie hätten mich nicht mehr unterstützen können … sie haben sich mir alle zugewandt. Cissy wusste sicher, wie sehr ich Whitney mochte und zurzeit habe ich auch viel mit ihr zu tun, weil sie die Background-Sängerin des Albums von Aretha Franklin ist, das gerade herauskommt", berichtete er weiter.

'Whitney Houston Live: Her Greatest Performances' kommt am 10. November in den Handel.

Cover Media

— ANZEIGE —