Cliff Richard: Seine Lippen wollen viele Fans küssen!

Der Musiker Cliff Richard
Der Sänger Cliff Richard © picture alliance / dpa, Markus Scholz

Vom Shootingstar zum Weltstar

Cliff Richard gilt als einer der erfolgreichsten britischer Musiker, wenngleich er nicht einmal im Vereinigten Königreich das Licht der Welt erblickte.

- Anzeige -

Am 14. Oktober 1940 wurde in Lucknow ein Junge namens Harry Rodger Webb geboren. Lucknow ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Uttar Pradesh und zudem das Geburtsland des späteren Weltstars. Dennoch ist der Mann mit dem Künstlernamen Cliff Richard durch und durch Brite. Wäre dem nicht so, hätte ihn die Queen 1995 auch nicht zum Ritter schlagen können. Cliff Richard war damals der erste Popsänger, der zum 'Sir' ernannt wurde. Allerdings wurde ihm diese Ehre nicht aufgrund seiner musikalischen Leistungen, sondern vielmehr dank seiner privaten Initiative auf dem wohltätigen Gebiet zuteil. Die Verpflichtung, armen und kranken Menschen zu helfen, wurde ihm durch seinen Glauben übertragen. Der gebürtige Inder lebt als bekennender Christ, der seine Anschauungen anderen weitergibt. Als Autor verfasste er ein Bibel-Buch für Kinder, 1970 gehörte er dem Cast des christlichen Films 'Two a Penny' an. Die Teilnahme an Evangelisationen ist ein weiterer Beleg für seine aktive Ausübung des Christentums.

Für jede Menge Spekulationen sorgt auch die sexuelle Orientierung Cliff Richards. In seiner 2008 erschienenen Autobiographie namens 'Leben auf meine Art' ging er erstmals auf die Gerüchte, homosexuell zu sein, ein: 'Mich nervt es höllisch, wie die Medien über meine sexuelle Orientierung spekulieren. Geht es irgendjemanden etwas an? Ich glaube, meinen Fans wäre das ohnehin egal.' Um diesen öffentlichen Spekulationen zu entgehen, zieht sich Cliff Richard privat häufig zurück – entweder auf sein eigenes Weingut in der Algarve oder in den Wintermonaten in sein Haus auf Barbados.

— ANZEIGE —