Clean Bandit: Erstes Album der Pop-Klassik-Sensation

Clean Bandit
Die Band überzeugt durch ihren gewagten Mix aus elektronischen und klassischen Klängen. © Charlie Gray

Clean Bandit: Pop meets Klassik

Als Grace, Neil, Jack und Luke erstmalig einem breiten Publikum ihre neue Version klassischer Musik vorstellten, stieß man auf größtenteils überraschte Gesichter. Der gewagte Pop-meets-Klassik-Mix der britschen Band Clean Bandit stellte sich allerdings schnell als Geniestreich raus. Mit ihrem Nummer-eins-Hit 'Rather Be', den sie Anfang des Jahres veröffentlichten, sprengten sie alle Rekorde.

- Anzeige -

Nun erscheint ihr Debütalbum 'New Eyes' (VÖ: 30.5.). Auf diesem arbeiten sie mit verschiedenen Sängerinnen, wie Elisabeth Troy und Eliza Shadded zusammen, die eine Mehrdimensionalität in die 13 Songs des Albums bringen. „Alle anderen hätten nicht diese besondere Garage-Vocalperformance abliefern können, wie es Elisabeth getan hat. Und Eliza zum Beispiel unterscheidet sich mit ihrer folkigen Stimme wiederum von all den anderen Sängerinnen. Ich könnte mir nur schwer vorstellen, mit nur einer einzigen Sängerin zu arbeiten“, so Neil.

Tracklist 'New Eyes'

1. Mozart’s House (feat. Love Ssega)

2. Extraordinary (feat. Sharna Bass)

3. Dust Clears (feat. Noonie Bao)

4. Rather Be (feat. Jess Glynne)

5. A+E (feat. Kandaka Moore & Nikki Cislyn)

6. Come Over (feat. Stylo G)

7. Cologne (feat. Nikki Cislyn & Javeon)

8. Telephone Banking (feat. Love Ssega)

9. Up Again (feat. Rae Morris)

10. Heart On Fire (feat. Elisabeth Troy)

11. New Eyes (feat. Lizzo)

12. Birch (feat. Eliza Shaddad)

13. Outro Movement III

— ANZEIGE —