Claus Theo Gärtner wieder als 'Matula' - dürfen sich Fans auf mehr Folgen freuen?

"Matula": Wiedersehen mit Claus Theo Gärtner - nur ein Auftakt!
Matula (Claus Theo Gärtner) hat einen neuen Auftrag: Der Privatdetektiv soll in einer Seniorenresidenz an der Nordseeküste nach dem Rechten sehen © ZDF / Georges Pauly, SpotOn

Krimi-Special im ZDF

Mehr als 30 Jahre lang spielte Claus Theo Gärtner (73) in "Ein Fall für zwei" (1981-2013) seine Paraderolle: Privatdetektiv Josef Matula. Der quittierte zwar 2013 den Dienst, doch am Karfreitag (14.4., 21:15 Uhr) lässt das ZDF seinen charmanten Lederjackenträger in "Matula", einem 90-minütigen Spin-off der beliebten Krimi-Serie, wiederauferstehen. Wissenswertes zum Auftakt:

Die Story des Krimi-Specials

Claus Theo Gärtner persönlich erklärte spot on news den Plot des Films bereits im Herbst 2016: "Nachdem Matulas Wohnung in die Luft geflogen und sein Arbeitgeber nach Argentinien gegangen ist, lebt er in einem Wohnmobil auf einem Frankfurter Hinterhof. Er arbeitet als Security-Mann in einem Kaufhaus. Bis er sich selbst entlässt, weil ihm der Job stinkt, er ist kein Kaufhausdetektiv", erklärt der Schauspieler die Ausgangssituation des Protagonisten im Film. Und weiter:

"Dann wird Matula beauftragt, nach einer älteren Dame zu sehen, die sich bedroht fühlt. Sie lebt an der Nordsee in einer Seniorenresidenz. Als Matula dort ankommt, ist sie allerdings schon tot", so Gärtner. Hier beginnt der Krimi, denn Matula mag nicht an einen Unfall glauben. Er begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit - eine Suche, die ihn beinahe das Leben kostet...

Der "Matula"-Cast

Die Besetzung im Krimi-Special "Matula" verspricht gute Unterhaltung, denn mit im Cast sind neben Routinier Gärtner auch Sinja Dieks (31), die unlängst im Köln-Karneval-"Tatort: Tanzmariechen" von sich reden machte. Ebenfalls immer für einen Krimi gut sind Götz Schubert (54, "Honigfrauen") und Thomas Sarbacher (56, "Polizeiruf 110: Stillschweigen") sowie Ulrike Krumbiegel (55, "Tatort: Summ, Summ, Summ").

Und nicht zu vergessen: der Hund! Nach den Anwälten in "Ein Fall für zwei" hat Matula jetzt nur noch einen Straßenköter an seiner Seite. Ansonsten ist er auf sich alleine gestellt. Entwickelt er sich also zum einsamen Wolf? "Das war er im Grunde schon immer. Ob Anwälte oder Affären, am Schluss stand er immer alleine da. Aber nur, um dann wieder die nächsten Menschen in sein Leben zu lassen", erklärt Gärtner laut Sender. Matula sei ein Einzelgänger mit einem großen Herzen. "Er kann Nähe zulassen, kommt aber auch gut mit sich selbst zurecht."

Sind weitere Folgen geplant?

Matula überlebt den aktuellen Fall übrigens, denn ein nicht unwesentliches Detail hat Claus Theo Gärtner im Interview mit spot on news ebenfalls schon verraten: Weitere Folgen sind geplant! "Unser Autor arbeitet an dem neuen Drehbuch für Matula, der Drehstart ist im März oder April", orakelte der gebürtige Berliner noch im September.

Inzwischen ist alles klar: Am 25. April beginnen die Dreharbeiten zum zweiten "Matula"-Fall. Der "BamS" verriet Gärtner vor wenigen Tagen auch schon mal, dass es diesmal ins Allgäu geht: "Matula möchte Urlaub machen und ist mit seinem alten VW-Bus unterwegs. Eine Panne zwingt ihn allerdings zu einer Pause, und dabei erlebt er die Abgründe des Dorfes."

spot on news