Claus Theo Gärtner: Bruno Ganz brachte ihn zum Schreien

Claus Theo Gärtner: Bruno Ganz brachte ihn zum Schreien
Claus Theo Gärtner © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Mit einer Flasche Jod

Claus Theo Gärtner (73) hat unangenehme Erinnerungen an seine Theaterzeit mit Bruno Ganz.

Der Serienstar ('Ein Fall für zwei') spielte vor Jahrzehnten Theater mit seinem Kollegen (75, 'Der Untergang'). Alles lief gut, bis der Oberhausener einen Unfall auf der Bühne hatte: "In einer Probe stürzte ich mit einem Messer auf die Bühne, um den Großaktionär Quitt umzubringen. Der Boden war nass, ich rutschte aus, eine Glaskante am Flügel schlitzte mir den Oberschenkel auf", beschrieb Claus Theo Gärtner gegenüber dem 'Spiegel' die Szene. "Dann kam Bruno Ganz, der war früher Sanitäter bei der Schweizer Armee, riss die Hose auf und kippte eine ganze Flasche uralten Jod auf die Wunde. Da wusste ich erst, was richtig wehtut."

Diese Episode kann man nun auch in seinen Memoiren 'Matula, hau mich raus' nachlesen, die er zusammen mit seiner Frau Sarah Gärtner (37) schrieb. Der Titel spielt auf seine Paraderolle des Privatdetektivs Josef Matula in 'Ein Fall für zwei' an - diesen harten Hund spielte er dreißig Jahre lang. Eigentlich sollte 2013 mit der 300. Folge Schluss sein, aber das Publikum verlangte mehr und so drehte der Darsteller nun einen Film, bei dem man den Ermittler am Anfang an einem Nordseestrand liegen sieht: "Das ist eine Rückblende, so geht der Film los, und es wird erzählt, wie es so weit kommen konnte. Mehr darf ich nicht verraten. Aber nur so viel: Matula ist ein Kämpfer", machte Claus Theo Gärtner im Gespräch mit der 'Berliner Morgenpost' auf seine neue Abenteuer neugierig.

Cover Media

— ANZEIGE —