Claudia Schiffer hatte Glück im Unglück

Claudia Schiffer
Schock für Claudia Schiffer: Der Landsitz des Topmodels stand in Flammen. © Martin Karius / Splash News

Schiffer-Villa in Flammen - Brandursache noch unklar

Glück im Unglück für das deutsche Topmodel: Der Landsitz von Claudia Schiffer (43) und ihrem Ehemann Matthew Vaughn (43) ist in Flammen aufgegangen. Angeblich sollen rund 40 Feuerwehrleute im britischen Suffolk im Großeinsatz gewesen sein, wie die britische 'DailyMail' berichtet.

- Anzeige -

Die Ursache für den Brand ist noch ungeklärt, allerdings sollen die Lösch-Trupps Schlimmeres verhindert haben. Den britischen Medienberichten zufolge sei das Feuer nicht auf das Haupt- und Wohngebäude übergegriffen. Es sollen jedoch mehrere Außengebäude in Trümmern liegen und einige ihrer Dächer komplett eingebrochen sein.

Claudia Schiffer und ihre Familie seien der 'DailyMail' zufolge zwar von dem Feuer informiert worden, hielten sich zu dem Zeitpunkt aber nicht dort auf. Auf aktuellen Bildern, die das abgebrannte Gebäude zeigen, sieht man aber einen Mann und eine blonde, langhaarige Frau mit dem Rücken zur Kamera vor den Trümmern stehen – vermutlich handelt es sich dabei um das Topmodel und seinen Ehemann. Schiffer und Vaughn hatten den Landsitz Coldham Hall im Jahr 2002 für rund fünf Millionen Pfund gekauft.

Bildquelle: Splashnews.com

— ANZEIGE —