Claudia Effenberg: "Ich bin eine sehr moderne Mama"

Claudia Effenberg ist eine sehr moderne Mutter.
Claudia Effenberg: "Ich bin eine sehr moderne Mama" © picture alliance / dpa, Georg Wendt

Manchmal ist sie ihrer Tochter Lucia etwas peinlich

Es ist nicht immer einfach die Tochter von Claudia Effenberg zu sein. Ok - Lucia liebt Pelz und Glitzer wie ihre Mutter und arbeitet mit 13 schon wie sie als Model. Nur manchmal kann Mama etwas peinlich sein - zum Beispiel beim Weihnachtsshopping in Ingolstadt: "Unterhosen wolltest du doch noch kaufen, ne?", fragt Mama Claudia scherzhaft ihre Tochter. "Nein, stimmt nicht. Sie ist 13 zumindest und ich mache sie so gerne verlegen", räumt die 46-Jährige im Gespräch mit RTL ein.

- Anzeige -

Claudia Effenberg ist eben anders - anders, als andere Mütter. Und das ist auch gut so - egal was die andern sagen. "Ich bin eine sehr moderne Mama und da gibt es immer Neider. Das ist mir mittlerweile egal. Früher habe ich immer dagegen gekämpft - heute lache ich da drüber", so das ehemalige Model.

Und als moderne Mama pfeift Claudia auch auf kritische Stimmen, dass sie ihre Tochter zu früh modeln lassen würde. Die Kleine hat sogar schon einen eigenen Modelagenten und gilt mit gerade mal 13 Jahren schon als die neue Cindy Crawford.

"Mir macht es immer total Spaß zu modeln und ich mach das auch gerne", erklärt Lucia. "Aber das Wichtigste ist: nicht zu viel", erklärt ihre Mutter. "Sie hat ein Limit. Sie darf höchstens einmal im Monat etwas machen."

Lucias Berufswunsch ist Modedesignerin. So wie die Mama eben. Denn auch wenn sie sich manchmal ein kleines bisschen für ihre berühmte Mutter schämt, ist die doch ihr ganz großes Vorbild.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —