Claudia Effenberg: Angst vor Krebs

Claudia Effenberg: Angst vor Krebs

Es ist wohl eine Horrorvorstellung: Man ertastet am Körper einen Knoten, geht zum Arzt und dieser äußert den Verdacht, dass der Knoten bösartig sein könnte. Dies hat nun Claudia Effenberg erleben müssen. Vor wenigen Wochen hat sie einen Knoten am Hals gespürt, sofort kam in ihr die Furcht auf, dass es Schilddrüsenkrebs sein könnte.

— ANZEIGE —
Claudia Effenberg: Angst vor Krebs

Der Arzt bestätigte ihr den Verdacht und riet ihr dazu, die Schilddrüse entfernen zu lassen. Nach der Operation bekam die 45-Jährige Entwarnung: Der Verdacht auf Schilddrüsenkrebs hat sich nicht bestätigt, es war kein bösartiger Tumor. Trotzdem hat sich Claudia dazu entschieden, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, da sie zu Vorsorgeuntersuchungen ermutigen möchte.

Unterstützung in der schweren Zeit hat Claudia Effenberg vor allem durch ihre Kinder und ihren Mann Stefan erfahren. Nach der Erkrankung achtet sie nun vor allem darauf, ruhiger und bewusster zu leben – und das Leben intensiv zu genießen.

(Bildquelle: dpa)

Bildquelle: deutsche presse agentur
 
— ANZEIGE —