Cirque du Soleil verklagt Justin Timberlake

Cirque du Soleil verklagt Justin Timberlake
Justin Timberlake während der iHeart Radio Music Awards im März 2015 © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Es ist nicht das erste Mal, dass jemand nicht mit dem musikalischen Schaffen des Pop-Sängers Justin Timberlake () einverstanden ist. Aber eine Klage aus dem "Zirkus" - das ist auch für den 35-Jährigen neu. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, macht der Cirque du Soleil ihm und dem Produzenten Timbaland Plagiatsvorwürfe wegen eines Stückes auf Timberlakes Album "The 20/20 Experience" von 2013.

- Anzeige -

Song abgekupfert?

Laut der Klageschrift sollen sie sich für den Song "Don't Hold the Wall", - den Timbaland geschrieben und produziert hat - bei den Artisten bedient haben. Genauer gesagt, bei einem Stück namens "Steel Dream", das Ende der 90er auf einem Album des Cirque du Soleil ("Quidam") erschienen war.

Das Entertainment-Unternehmen fordert nun einen Teil der Einnahmen, die der Song Timberlake und Timbaland eingebracht hatte. Bereits im Januar dieses Jahres hatte die R&B-Gruppe Sly, Slick and Wicked wegen eines angeblichen Plagiats gegen Timberlake Klage eingereicht, wie "TMZ" damals berichtete.

spot on news

— ANZEIGE —