Cinema Bizarre: Eine Vorband von Lady Gaga

Die Band 'Cinema Bizarre'
Die Band 'Cinema Bizarre' © dpa, A3754 Sebastian Widmann

Die Karriere von 'Cinema Bizarre‘

Mit der 'Universal Music Group‘ fand die Gruppe rasch ein professionelles Plattenlabel. Als Manager wurden Eric Burton und Tilo Wolff unter Vertrag genommen.

- Anzeige -

Um die Band auch als Manga-Figuren umzusetzen, wurde die Zeichnerin Fahr Sindram engagiert. Auf Grundlage dieser Zeichnungen wurden auch diverse Merchandise-Artikel produziert. Die Bewerbung der Band erfolgte ebenso wie bereits ihre Gründung über das Internet: Bereits vor Erscheinen waren 'Cinema Bizarre‘ durch diverse soziale Medien, etwa 'MySpace‘, in der Szene keine Unbekannten mehr. Die erste Single, 'Lovesongs (They Kill Me)‘, erschien schließlich am 14. September 2007. Sie kletterte auf Platz neun der deutschen Single-Charts und konnte sich sechs Wochen lang unter den Top 50 halten. Auch das erste Album von 'Cinema Bizarre‘, 'Final Attraction‘, das am 12. Oktober 2007 auf den Markt kam, erreichte den neunten Platz der deutschen Charts.

Bekannt wurden vor allem der Titel 'The Way We Are‘, der ein Sample von 'The Great Commandment‘ von ‚Camouflages‘ enthielt sowie der Song 'Dysfunctional Family‘ mit einem Sample von 'Personal Jesus‘ von 'Depeche Mode‘. Die zweite Single-Auskopplung aus dem Debütalbum von 'Cinema Bizarre‘, 'Escape to the Stars‘, enthält mit 'Everything Counts‘ ebenfalls ein Sample von Depeche Mode. Mit dem Song ‚Forever or Never‘ bewarben sich 'Cinema Bizarre‘ für den 'Eurovision Song Contest‘ im Jahr 2008. Sie konnten sich aber bei der am 6. März 2008 stattgefundenen deutschen Vorentscheidung nicht gegen Carolin Fortenbacher und die 'No Angels‘ behaupten. Es folgten erste Konzerte in Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie im Frühling 2008 die 'Cinema Bizarre Europatour‘. Der Abschluss dieser ersten Tour fand am 25. April 2008 in Amsterdam statt. Zu dieser Zeit wurde auch die endgültige Ablösung von Keyboarder 'Luminor‘ durch 'Romeo‘ vollzogen. 'Luminor‘ verließ die Band aus gesundheitlichen Gründen.

Ein Meilenstein im Werdegang von 'Cinema Bizarre‘ war der März 2009, als die Band als Vorgruppe von 'Lady Gaga‘ spielte. Es folgten eigene Konzerte in Amerika und zahlreiche Kooperationen, unter anderem mit 'Lady Gagas‘ DJ 'Space Cowboy‘. Das zweite Album von 'Cinema Bizarre‘, 'ToyZ‘, erschien im August 2009. Single-Auskopplungen aus diesem Album waren der gemeinsam mit 'Space Cowboy‘ aufgenommene Titel 'I Came 2 Party‘ und 'My Obsession‘. Die 'We're All ToyZ Tour‘ führte 'Cinema Bizarre‘ im Jahr 2009 durch den gesamten deutschsprachigen Raum sowie durch Holland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Spanien und Russland. Das Abschlusskonzert fand in der polnischen Hauptstadt Warschau statt. Im gleichen Jahr wurden 'Cinema Bizarre‘ mit dem 'EBBA‘, dem 'European Border Breakers Award‘, ausgezeichnet. Dieser Preis würdigt aufstrebende Künstler oder Bands für ihr erstes international erfolgreiches Album.

— ANZEIGE —