Cindy Crawford ist neidisch auf ihre Tochter Kaia Gerber

Cindy Crawford: Neidisch auf ihre Tochter
Supermodel Cindy Crawford ist neidisch auf ihre Tochter Kaia Gerber © JCalderon / Splash News

Ehemaliges Supermodel will wieder jung sein

Ex-Supermodel Cindy Crawford hat zugegeben, dass sie ihre zehnjährige Tochter Kaia Gerber um ihre jugendliche Schönheit beneide. "Oh, bitte! Ich bin eine normale Frau mit guten und schlechten Tag und das macht nicht wirklich viel Spaß", sagte die 46-Jährige der 'Daily Mail'. "Ich sehe mir meine Tochter an und denke, 'Du hast meine alte Haut und ich will sie zurück! Du hast meine Beine und ich will sie wieder haben! Du hast mein Haar von früher - gib es zurück! Sie wird einfach immer schöner."

- Anzeige -

Zwar sei auch viel Gutes mit dem Älterwerden verbunden, "aber ich glaube, auch wenn man zufrieden mit sich ist, fällt es einem nicht leichter, das zu akzeptieren."

Kaia möchte in Mamas Fußstapfen treten

Kaia Gerber ist das Ebenbild ihrer Mutter
Die zehnjährige Kaia Gerber ist die jüngere Ausgabe ihrer Mutter Cindy Crawford © AKM IMAGES / Splash News

Für Cindy, die ihr Leben lang nur auf ihr Äußeres reduziert wurde, mag es schwer sein, älter zu werden. Zumal ihre Tochter aussieht, wie eine jüngere Ausgabe der 46-Jährigen. Trotzdem ist es doch reichlich komisch, so neidisch auf sein Kind zu sein, oder?

Auch, dass Kaia in die Fußstapfen ihrer Mutter treten möchte, scheint Cindy Crawford nicht ganz geheuer zu sein. Das Model hatte ihrer Tochter erst vor kurzem ein Model-Verbot erteilt, nachdem die Zehnjährige für die Kinderkollektion von 'Versace' vor der Kamera gestanden hatte. "Sie ist noch zu jung, um ein Model zu sein", sagte Cindy damals im Interview mit der 'Daily Front row'. Später relativierte sie ihre Aussage jedoch und beteuerte, wenn das richtige Angebot da sei, dürfe sich Kaia wieder ablichten lassen.

Bilder: Splash

— ANZEIGE —