Cindy aus Marzahn: Lampenfieber vor US-Auftritt

Cindy aus Marzahn (42) freut sich bereits auf ihre New Yorker Comedy-Show, ist aber auch nervös.

- Anzeige -

Nervös im Big Apple

Ab Dienstag wird die Berliner Komikerin mit 'Pink is bjutiful' im 'Caroline's Comedy Club' im Big Apple auftreten und für Lacher sorgen. Wie sie im Interview mit 'Bild' gestand, hat sie mit Lampenfieber zu kämpfen, erklärte aber auch, dass dies normal sei. "Das ist vor jeder Show so, aber diesmal wegen der neuen Umgebung ist die Aufregung natürlich größer. Und da sollen ja auch ein paar Leute kommen – also das wird ja ganz toll", freute sich die Plattenbau-Prinzessin.

Erste Eindrücke von der US-Metropole konnte die deutsche Fernseh-Ikone bereits sammeln. Vor allem von den Menschenmassen ist sie überwältigt. "Es sind so viele Menschen auf der Straße, dass man richtig Platzangst bekommt", zeigte sich Cindy beeindruckt.

Ihre Fans bat die Ulknudel, die bürgerlich Ilka Bessin heißt, derweil unlängst auf ihrer Facebook-Seite um mentale Unterstützung. Dort schrieb sie: "Mission Cindy goes New York beginnt! Drückt mir die Daumen ... bin schon ganz aufgeregt… ."

Ihr Manager erklärte indes, wie sich die US-Version von 'Pink is bjutiful' von der deutschen unterscheiden wird: "Die Themen sind dieselben wie in Deutschland, nur an die amerikanischen Verhältnisse angepasst." Hoffentlich kann Cindy aus Marzahn damit ihr amerikanisches Publikum begeistern!

Cover Media

— ANZEIGE —