Ciara wehrt sich gegen ihren Ex

Ciara wehrt sich gegen ihren Ex
Ciara © Cover Media

Ciara (30) verklagt ihren Exfreund Future (32) wegen Verleumdung und übler Nachrede, nachdem dieser ihre Mutterqualitäten öffentlich infrage gestellt hat.

- Anzeige -

Nach Twitter-Vorwürfen

Im Mai 2014 wurden die Sängerin ('Body Party') und der Rapper ('Stick Talk') Eltern eines kleinen Jungen, Future Zahir Wilburn. Doch nachdem die beiden ihre Verlobung gelöst haben, kommt es immer wieder zu öffentlichen Anfeindungen zwischen ihnen. Im Januar machte Future seinem Ärger über die Ex auf Twitter Luft und schrieb: "Diese B**ch hat Kontrollprobleme. Ich muss mit Anwälten reden, um Baby Future sehen zu können. So ein Sch**ß für 15.000 im Monat." 15.000 Dollar (umgerechnet etwa 13.400 Euro) Unterhalt zahlt Future seiner ehemaligen Verlobten, die mittlerweile mit dem Footballspieler Russell Wilson (27) zusammen ist. "Ich will einfach nur Baby Future, das ist alles", fügte der Rapper in seinem Twitter-Ausraster hinzu. "Ich war jetzt eineinhalb Jahre still. Aber jetzt habe ich keine Geduld mehr."

Nun klagt Ciara gegen Future mit der Begründung, diese Anschuldigungen würden nicht der Wahrheit entsprechen. Laut 'TMZ' habe sie in der Klageschrift erklärt, stets sicherzustellen, dass ihr Sohn Zeit mit seinem Vater verbringen könne. 19 Besuche, einige davon auch länger als ein Tag, hätte sie seit Dezember 2014 für Future organisiert. Die Kommentare auf Twitter habe er böswillig geschrieben, unter anderem auch, um seine neue Musik zu promoten. Zu der Klage haben sich bisher weder Ciara noch Future öffentlich geäußert.

Cover Media

— ANZEIGE —