Christopher Nolan: E-Mail? Brauch ich nicht!

Christopher Nolan
Christopher Nolan © Cover Media

Christopher Nolan (44) lässt sich nicht von der Technik ablenken: Freie Minuten nutzt er lieber zum Nachdenken, statt zum Handy zu greifen.

- Anzeige -

Handy auch nicht

Wer nachmittags im Café sitzt oder auch mit dem Bus durch die Stadt fährt, kennt das Bild: Menschen, die auf ihre Handy-Displays starren, während sie ihren Cappuccino trinken oder auf dem Weg zur Arbeit sind.

Christopher Nolan ist allerdings keiner davon: Der Star-Regisseur, der uns uns schon mit Blockbustern wie 'The Dark Knight', 'Inception' und aktuell 'Interstellar' fasziniert hat, lehnt moderne Technik fernab des Filmsets ab.

Im Interview mit dem 'Hollywood Reporter' betonte er, dass seine Fans davon profitieren, dass er sich nicht mit Twitter, Instagram oder ähnlichen Handy-Spielereien ablenkt: "[Kein Handy zu haben] gibt mir Zeit zu denken. Ihr wisst schon, wenn man ein Smartphone und mal 10 Minuten Zeit hat, schaltet man es an und guckt Sachen nach …"

Auch eine E-Mail-Adresse hat der Megastar nicht. Wozu auch? Christopher ist als Hollywoodler schließlich ständig umgeben von Menschen mit Smartphones - er muss also nur nachfragen: "Ich hatte das große Glück, dass ich immer gearbeitet habe", grinste der Brite, "es ist also immer jemand da, dem ich auf die Schulter tippen und nach einem Handy fragen kann, wenn ich es brauche."

Seine zahllosen Fans sehen Christopher Nolan seine Technikverdrossenheit im Privatleben sicher nach - immerhin sind seine Filme stets mitreißend und das ist ja die Hauptsache.

Cover Media

— ANZEIGE —