Christoph Maria Herbst kann Geiz nicht nachvollziehen

Christoph Maria Herbst kann Geiz nicht nachvollziehen
Christoph Maria Herbst © Cover Media

Mit Knauserei macht man sich bei Christoph Maria Herbst (49) nicht beliebt.

- Anzeige -

"Charakterlich ekelhaft"

Der Schauspieler ('Stromberg') definiert sich selbst nicht über seinen Besitz, versicherte er in einem Interview mit dem Magazin 'in': "Materielles hilft nicht, wenn man sich nicht wohl in seiner Haut fühlt. Das würde auch der Sechser im Lotto nicht ändern", war er sich sicher. Geld schmeißt er dementsprechend nicht zum Fenster raus - doch übertrieben sparsam ist er deshalb auch nicht. "Sich selbst oder anderen gegenüber geizig zu sein, empfinde ich als das charakterlich Ekelhafteste, was ich mir vorstellen kann", betonte er.

So wie der TV-Star Geiz nicht kennt, hat auch Gier in seinem Leben nichts verloren. "Meine Kinderstube hat dafür gesorgt, dass ich nicht gierig bin - und auch nicht vom Ehrgeiz zerfressen", stellte er kürzlich im Interview mit 'Bild' klar. Das hätten ihm seine Eltern so vorgelebt.

Dafür beschrieb sich Christoph im Gespräch mit 'planet-interview.de' als typisch deutsch - zumindest wenn es um Disziplin und Pünktlichkeit geht. "Ich bin, glaube ich, diszipliniert - das sehe ich aber durchaus positiv", sinnierte Christoph Maria Herbst. "Als Teamplayer mache ich das schon immer so. Es anders zu machen, fände ich asozial. In dem Punkt bin ich dann, wenn man es auf das Klischee reduzieren will, schon sehr deutsch, weil sehr diszipliniert, weil eben pünktlich." 

Cover Media

— ANZEIGE —