Christine Theiss: Schönheits-OP kommt nicht infrage 

Christine Theiss: Schönheits-OP kommt nicht infrage 
Christine Theiss ist zufrieden mit ihrem Körper © Facebook

Christine Theiss (36) kann damit leben, falls sich ihr Körper nach der Geburt ihrer Tochter dauerhaft verändert. Am 3. April] lief die achte Staffel der Abnehm-Show 'The Biggest Loser' an, betreut werden die 20 Kandidaten unter anderem von der ehemaligen deutschen Kickbox-Weltmeisterin. Christine Theiss kann dabei locker mit den Bauchumfängen ihrer Kandidaten mithalten, allerdings aus einem ganz anderen Grund: Die frühere Profi-Sportlerin ist im neunten Monat schwanger. 

- Anzeige -

Christine Theiss: Schwangerschaftspfunde? Egal!

"Ich habe rund 13 Kilo zugenommen, wiege also um die 75 Kilo", verriet sie im 'Bild.de'-Interview. Sorgen, dass sie die Extra-Kilos nicht mehr los wird, macht sich Christine aber keine. 

Und falls die Pfunde doch nicht so leicht purzeln? Auch kein Problem für die Sportlerin. "Ich bin mit meinen Segelohren und meiner Nase und mit meinen nicht vorhandenen Brüsten, die im Moment riesig sind, so weit gekommen, da brauche ich keine Schönheits-Operationen. Mein Mann muss da durch, der hat mich geheiratet", lachte sie und fügte hinzu: "Wenn mein Körper nicht mehr so wird, wie er mit 25 war, dann kann ich auch sehr gut damit leben."

Doch zunächst müssen erst einmal die Kandidaten dran glauben und im andalusischen Abnehm-Camp ordentlich schwitzen. In der letzten Staffel gewann der Kandidat Stefan, der 66 Kilo abspeckte. Das ist also der Richtwert für die neuen Kandidaten. Dass die Diät gut läuft, darauf passt Christine gut auf: "Als werdende Mutter ist für mich ein verantwortungsvoller Umgang mit dem eigenen Körper noch wichtiger als zu meiner Zeit als Profisportlerin", zitierte sie 'blastingnews.com' 

'The Biggest Loser' mit Christine Theiss läuft immer sonntags um 18 Uhr auf Sat.1.

Cover Media

— ANZEIGE —