Christine Ouzounian: Die Nanny von Ben Affleck und Jennifer Garner war selbst verlobt

Christine Ouzounian soll selber verlobt sein?
Ben Afflecks Nanny Christine Ouzounian soll verlobt gewesen sein © Splash News

Nanny Christine zerstörte offenbar auch ihre eigene Beziehung

Sie ist offenbar nicht nur Mitschuld am Ehe-Aus von Ben Affleck und Jennifer Garner, auch ihre eigene Beziehung soll während der Nanny-Affäre in die Brüche gegangen sein. Denn Kindermädchen Christine Ouzounian soll laut der US-Ausgabe des ‚OK!‘ Magazins verlobt gewesen sein. Während sie mit Ben Affleck und Gisele Bündchens Ehemann Tom Brady nach Las Vegas reiste, soll auf den Bahamas ihr Verlobter Christoph, ein Hummer-Fischer, auf sie gewartet haben.

- Anzeige -

Bereits 2013 habe er um ihren Hand angehalten, Inzwischen seien die beiden jedoch getrennt, so die ‚Bild‘-Zeitung. Warum setzt die Nanny, der die Hollywoodstars ihre Kinder anvertrauen, so viel auf’s Spiel? Als Kindermädchen unterschreibt man, vor allem bei Stars, immer eine Verschwiegenheitsklausel, damit Interna nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Diese Klausel galt aber offenbar nicht für ihre Reise mit Ben Affleck und Tom Brady im Privatjet nach Las Vegas. Denn da postete sie stolz ein Foto von sich aus dem Jet, an ihren Fingern die vier Super-Bowl Ringe von Tom Brady und brachte damit den Stein ins Rollen.

Ob die 28-Jähirge jemals wieder einen Job als gut bezahlte Nanny bekommt? Frauen werden ganz sicher einen großen Bogen um sie machen, schließlich ist Christine jetzt wieder Single und eine Gefahr für jede Ehefrau….

— ANZEIGE —