Christine Kaufmann wird 70 Jahre alt: " Die Brüste sind 5 Zentimeter tiefer"

Christine Kaufmann
Happy Birthday: Christine Kaufmann wird 70 © imago/Future Image, imago stock&people

Knallerfrau Christine Kaufmann wird 70

Schauspielerin Christine Kaufmann hat uns zu ihrem 70. Geburtstag ein exklusives Interview gegeben und wieder mal einen Knaller nach dem anderen rausgehauen. Es geht um Hängebrüste, Sex im Alter und Putzen im BH.

- Anzeige -

Mit 70 so auszusehen wie Christine Kaufmann, das muss man erstmal schaffen. Vier Scheidungen und die Ehe mit Hollywoodlegende Tony Curtis hat die Schauspielerin hinter sich. Christine Kaufmann hat genug von Männern, sagt sie! Ihren 70. feierte Deutschlands schönste Uroma im Bayerischen Hof in München ohne ihre Töchter Alexandra und Allegra Curtis. Dafür mit ihrem besten Freund Diether Baron von Engel- Erlenbach. Der einzige Mann der sie gerade küssen darf. "Allein die Idee, jemanden neben sich im Bett liegen zu haben…. Für mich ist das so…. Ich habe schon immer ungerne die Betten geteilt. Ich bin eine totale Einsiedlerin, für mich ist jede Beziehung schwer."

Dafür verrät uns Christine Kaufmann eine andere Vorliebe: halbnackt die Wohnung putzen! In "Bluejeans, Büstenhalter, sonst nichts." Sie kann es sich erlauben, denn für ihr Alter hat Christine Kaufmann einen durchtrainierteren Körper als manch 20-Jährige. "Es ist relativ mühsam meine Form zu behalten. Ich war immer vorsichtig mit mir und mache jeden Tag Gymnastik. Außerdem weiß ich, dass ich einige Dinge nicht vertrage, die esse ich dann auch nicht. Ich habe das Gefühl, dass mein Körper mein Tempel ist und ich putze ihn immer und poliere." Doch die 70-Jährige kann so viel polieren und putzen, eines kann auch sie nicht aufhalten. Denn auf Frage nach dem größten Unterschied zwischen der 16-jährigen Christine Kaufmann in Hollywood und der heute 70-Jährigen antwortet sie : "Die Brüste sind 5 Zentimeter tiefer."

Schönheits-OPs? Nein danke!

Einen Schönheits-Doc hat sie bisher noch nicht an ihren Körper gelassen, sagt sie. "Ich bin nicht geliftet, ich bin nicht aufgespritzt, es ist eine ganzheitliche Pflege, die sich auszahlt." Dabei sei sie gar nicht so eitel, besonders, wenn es um ihren Beruf geht: "Ich gehe nie ins Internet. Nie. Ich lese keine Kritiken über mich, weder positiv, noch negativ. Meine Tochter Alexandra sagte einmal zu mir: 'Mama, du hast alles überlebt, weil du so gar nix mitkriegst.'"

Herzlichen Dank Frau Kaufmann für's Gespräch und dieses herrliche Kopfkino.

Bilderquelle: Imago

— ANZEIGE —