Christine Kaufmann: So steht es um ihr Sexleben

Christine Kaufmann: So steht es um ihr Sexleben
Christine Kaufmann sieht auch im Alter noch blendend aus © imago/Future Image

Christine Kaufmann (71, "Out of Rosenheim") ist kein Kind von Traurigkeit. Aber wenn es um ihre Beziehungen geht, dann ist die Schauspielerin doch eher bescheiden. Mit 100 Männern hätte sie bereits geschlafen, behauptete einst der "Stern", wie sie der "Bild am Sonntag" erzählte. "Aber ich glaube, diese Journalistin war einfach grenzenlos neidisch. In den 60er-Jahren habe ich sicher viel herumexperimentiert. Aber nicht uferlos", beteuert Kaufmann.

- Anzeige -

Klare Worte der Schauspielerin

Genügend Stoff haben ihre Liebschaften aber wohl trotzdem hergegeben. Denn wie Kaufmann dem Sonntagsblatt erzählt, hat sie ihre Liebeleien in einem Manuskript festgehalten. "Als ich 70 wurde, habe ich mir gedacht: Warum nicht mal aufschreiben, wie es wirklich war. Also habe ich vor zwei Jahren angefangen, Kurzgeschichten über meine Geliebten und Liebhaber zu verfassen."


Der bekannteste Mann an ihrer Seite war gewiss Hollywood-Star Tony Curtis, mit dem sie von 1963 bis 1968 verheiratet war. Mit dem Regieassistent Achim Lenz (1974 - 1976) und dem Komponist Reno Eckstein (1979- 1982) trat sie später erneut vor den Traualtar. Mit ihrem Buch wolle sie "Intimes vermitteln, ohne pornografisch zu werden. Ich will Erotik für Frauen schreiben", so Kaufmann. Über den Sex mit Tony Curtis sagt sie, dass sie diesen nicht wirklich habe genießen können. Sie sei viel zu jung gewesen. "Tony war sehr schön, stolz. Vielleicht waren wir zu ähnlich, um ehrliches Begehren auszulösen", lautet rückblickend ihr nüchternes Fazit.


"Lust auf Leben und Sex"

Mit einer Frau habe sie auch mal eine Liaison gehabt. "Sie hieß Chiara, eine Fotografin und ist heute 90 Jahre alt. Wir hatten eine erotische Beziehung, aber nicht zu körperlich. Sie hat mich mit dem Kopf verführt", erzählt Kaufmann. Der Sprung zum anderen Ufer sei allerdings nicht weit gewesen. Schließlich habe sie "so viele Frauen in Filmen geküsst". Seit über zehn Jahren habe sie allerdings keinen Sex mehr. "Auch wenn junge Männer denken, dass ich noch fruchtbar aussehe - ich bin es nicht. Ich bin mittlerweile eine Familienmanagerin, ich kümmere mich um meine Tochter, vor allem um meinen Enkel Raphi. Vielleicht kommt das ja wieder, wenn ich 80 bin. Aber dann ist kein Mann mehr für mich da."


Eine genaue Vorstellung, wie ein Mann aussehen sollte, hat sie trotzdem: "Ich mag Männer, die noch intakt sind, die ihre eigenen, geputzten Zähne im Mund haben. Und bitte nicht zu dürr", verrät sie der "BamS". Die Lust auf Sex habe sie zwar zwischenzeitlich verloren, aber nun merke sie, "dass ich wieder Lust auf Leben und Sex bekomme". Das habe "immer mit einem Zustand der Entspannung zu tun. Eine gestresste, müde Frau hat keine Lust auf Sex", weiß Kaufmann zu berichten.



spot on news

— ANZEIGE —