Christine Kaufmann: Ihre Töchter Alexandra und Allegra Curtis erben nichts

Nach Tod von Christine Kaufmann: Ihre Töchter erben nichts
Nach Tod von Christine Kaufmann: Ihre Töchter erben nichts 00:00:36
00:00 | 00:00:36

Nach Christine Kaufmanns Tod: Töchter Alexandra und Allegra Curtis gehen leer aus

Im März verstarb Schauspielerin Christine Kaufmann mit 72 Jahren an Leukämie. Ihre Töchter Alexandra und Allegra Curtis, die aus der Ehe mit Hollywood-Star Tony Curtis hervorgingen, sichten nun den Nachlass ihrer berühmten Mutter. Erben werden sie allerdings nichts.

Wo ist nur Christine Kaufmanns Vermögen hin?

Schwere Stunden für Alexandra und Allegra Curtis. Nach dem Tod ihrer Mutter Christine Kaufmann folgt eine schmerzhafte Erkenntnis: Die berühmte Schauspielerin hat ihren Töchtern keinen Cent hinterlassen.

Im März starb die 72-Jährige an den Folgen ihrer Leukämie-Erkrankung. Die Krankheit hatte Christine Kaufmann zunächst ihren Töchtern verschwiegen, wie diese in späteren Interviews offenbarten. Doch der Hollywood-Star hatte nicht nur mit diesem Schicksal zu kämpfen. Im Video erfahren Sie, weshalb Alexandra und Allegra Curtis nach dem Tod ihrer Mutter keinen Cent sehen.

Alexandra und Allegra Curtis litten unter der Trennung ihrer Eltern

Die Schwestern haben es schon früher nicht leicht gehabt: Nach der Trennung ihrer Eltern erlebten die beiden einen erbitterten Sorgerechtsstreit mit und litten unter den zerbrochenen Familienverhältnissen. Auch das Drogen- und Alkoholproblem ihres Vaters Tony Curtis war in ihrem Leben allgegenwärtig. Bei der Beisetzung ihrer Mutter in Paris waren weder Allegra noch Alexandra anwesend: Christine Kaufmanns Bruder Hans-Günther hatte die zwei nicht eingeladen.