Christina Hendricks: Ablehnung gehört dazu

Christina Hendricks
Christina Hendricks © Cover Media

Christina Hendricks (39) musste als Model viele Rückschläge einstecken.

- Anzeige -

Vor allem im Modelbusiness

Heute ist die rothaarige Schönheit zwar für ihre Rolle als Joan Harris in der Erfolgsserie 'Mad Men' bekannt, doch ihre Karriereanfänge machte sie einst im Fashion-Business. Damals stellte die Schauspielerin ('Drive') schnell fest, dass man in dieser Branche mit Enttäuschungen rechnen muss. "Ich zog mit 18 nach New York, um zu modeln", verriet die aus Tennessee stammende Amerikanerin im Interview mit dem britischen 'Stylist'-Magazin. "Es war wie ein Ausbildungslager für Ablehnung und lehrte mich, dass Menschen aus den willkürlichsten Gründen ausgewählt oder abgelehnt werden. Man muss lernen, das nicht persönlich zu nehmen."

Bei 'Mad Men' - einer Serie die sich um eine Werbeagentur in den 60ern dreht - ist Christina seit 2007 zu sehen, doch ihre Entscheidung, zu der Show zu stoßen, gefiel ihrer damaligen Agentur nicht. Diese ließ die kurvige Darstellerin dann auch fallen, was sie allerdings nicht störte. Die Schauspielerin sei nämlich viel zu sehr in ihre Serienfigur Joan vernarrt gewesen, um diese nicht verkörpern zu wollen. "Wenn man eine Situation nicht ändern und nicht einfach nach vorne blicken kann, dann brütet man einfach vor sich hin", meinte sie. "Ich denke, dass ich etwas von Joans Selbstbewusstsein übernommen habe. Ich hatte schon immer Respekt vor der Fähigkeit, sich wieder aufzurappeln, wenn etwas Schlimmes passiert ist, und daraus Stärke zu ziehen", schwärmte Christina Hendricks.

Cover Media

— ANZEIGE —