Christina Grimmie: Ihre Familie bedankt sich für die Unterstützung

Christina Grimmie: Ihre Familie ist dankbar
Christina Grimmie © Cover Media

Einen Monat nach dem tragischen Tod von Christina Grimmie (†22) äußerte sich deren Familie nun in einem Statement.

- Anzeige -

Großzügige Fans

Die Sängerin ('Shrug'), die in den USA durch ihre Teilnahme an der Show 'The Voice' bekannt wurde, gab am 11. Juni in Orlando ein Konzert und schrieb nach ihrem Auftritt fleißig Autogramme für ihre Fans. Dabei wurde sie von ihrem geistig verwirrten Anhänger Kevin James Loibl erschossen. Freunde und Fans zeigten sich nach der Tat schockiert, aber auch ihre Unterstützung für die Hinterbliebenen der aufstrebenden Musikerin. Ihre Familie äußerte nun ihren Dank in einem Statement, das das Magazin 'People' veröffentlichte. In diesem heißt es:

"Die Liebe und Großzügigkeit, die unserer Familie in den vergangenen Wochen zuteil wurde, hat alles weit übertroffen, was wir uns jemals hätten vorstellen könnten. Wir wussten immer, dass Christinas Leben etwas besonderes war, nicht nur für uns, sondern auch für all diejenigen, die sie mit ihrem fröhlichen Herzen, ihrer wunderschönen Stimme und ihrer Liebe für das Leben und den Herrn berührt hat."

Christinas 'The Voice'-Mentor Adam Levine (37, 'Animals') bot an, für ihre Beerdigung zu bezahlen, während ihr Manager Brian Teefey eine GoFundMe-Seite einrichtete, um Geld für ihre Familie zu sammeln. In 26 Tagen spendeten die Fans von Christina Grimmie bereits über 177.000 Euro.

Cover Media

— ANZEIGE —