Christina Applegate ist endlich ganz sie selbst

Christina Applegate ist endlich ganz sie selbst
Christina Applegate © Cover Media

Christina Applegate (43) blickt mit Stolz auf ihre Karriere zurück.

- Anzeige -

Dankbar und glücklich

Die TV-Zuschauer verliebten sich schon 1987 in die heiße Blondine, als sie als sexy Kelly Bundy in 'Eine schrecklich nette Familie' vor der Kamera stand. Zehn Jahre spielte sie den Part des Dummchens, danach legte sie erfolgreiche Komödien wie 'Super süß und super sexy' und 'Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy‘, aber auch einige Flops hin. Auf der Premiere ihres neuen Films 'Vacation - Wir sind die Griswolds' konnte die Schauspielerin deswegen mit Fug und Recht von sich behaupten:

"Mich schockt nichts mehr!"

Obwohl sie dem Genre Comedy zumeist treu geblieben ist, wollte die Amerikanerin nicht in eine Schublade gesteckt werden - und lehnte deswegen 2001 die Rolle in 'Natürlich blond' ab, die ihre Kollegin Reese Witherspoon (39) in den Hollywood-Olymp katapultierte. Bereuen will Christina diese Entscheidung allerdings nicht. Im Interview mit 'ET Online' erklärte sie tapfer dazu:

"Dieses Drehbuch bekam ich kurz nachdem 'Eine schrecklich nette Familie' zu Ende war ... Darin ging es um eine Blondine, die zuerst scheitert und dann doch gewinnt und nach Yale oder Harvard - ich weiß es nicht mehr - kommt. Ich hatte Angst, mich zu wiederholen. Das war doch ein dummer Film, oder? Aber Reese hat das gerockt - sie hat das viel besser gemacht, als ich es jemals gekonnt hätte."

Am 20. August kommt 'Vacation - Wir sind die Griswolds' mit Christina Applegate in die deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —