Christina Aguilera unterstützt die Betroffenen

Christina Aguilera unterstützt die Betroffenen
Christina Aguilera © Cover Media

Christina Aguilera (35) will den Menschen helfen, deren Leben durch die Terrorattacke von Orlando aus den Fugen geraten ist.

- Anzeige -

Spenden für Orlando

Für unzählige Menschen wird nach dem 12. Juni nichts mehr so sein wie zuvor: Ein bewaffneter Mann hatte im Schwulenclub Pulse wahllos um sich geschossen, 49 Gäste verloren ihr Leben, über 50 wurden teils schwer verletzt. Den Menschen, die eine geliebte Person verloren oder den Anschlag selbst überlebt haben, möchte Christina ('Beautiful') jetzt helfen:

Die Einnahmen, die über den iTunes-Download ihrer neuen Single 'Change' zustande kommen, wird die Künstlerin dem National Compassion Fund spenden. Die Organisation kümmert sich um Opfer des Massakers. Die Spendenaktion wird drei Monate dauern.

Auf ihrer Homepage äußerte sich Christina Aguilera zu dem Anschlag: "Diese entsetzliche Tragödie lässt mir einfach keine Ruhe ... Ich schicke den Opfern und deren Familien meine Gebete und all meine Liebe. Wie so viele andere möchte auch ich helfen und Teil der Veränderung sein, die diese Welt durchmachen muss. Wir sollten einen wundervollen Ort erschaffen, an dem die Menschheit sich frei und voller Leidenschaft lieben kann."

Dass die Terrorattacke gezielt der LGBT-Gemeinschaft galt, erschüttert Christina sehr. Sie warb für mehr Toleranz: "Wir leben in einer Zeit der Vielfalt; in einer Zeit der endlosen Möglichkeiten; in einer Zeit, in der es gefeiert wird, wenn jemand sich selbst zum Ausdruck bringt. Ich wundere mich darüber, wie Menschen, die mit so viel Liebe gefüllt sein könnten, so voller Hass sind. Doch obwohl ich unendlich traurig bin, bin ich mir auch sicher, dass es viel Liebe in dieser Welt gibt. Wir müssen wieder lernen, zu lieben. Wir müssen lernen, dass ein Mensch einen Unterschied machen kann. Wir müssen die Liebe in unseren Herzen bewahren."

Damit hat Christina Aguilera sicherlich recht.

Cover Media

— ANZEIGE —