Christina Aguilera überschätzt Promi-Status

Weil sie sich mit ihrem Promi-Status Freigetränke "erschleichen" wollte, muss Sängerin Christina Aguilera jetzt eine hohe Rechnung bezahlen. Wie der 'National Enquirer' schreibt, freute sich Aguilera in der Schwulenbar 'Eleven' in West Hollywood über viel Bewunderung, sodass sie ihren "Boyfriends" Drinks ausgeben wollte.

- Anzeige -

Auf die Rechnung in Höhe von 500 Dollar sagte sie: "Sie wollen, dass ich all diese Drinks bezahle? Ich dachte, die gingen aufs Haus."

— ANZEIGE —