Christina Aguilera: Lang geplanter Verlobungsring

Christina Aguilera
Christina Aguilera © Cover Media

Der Verlobungsring von Christina Aguilera (33) war von langer Hand geplant und steckt voller bedeutungsschwerer Zeichen.

- Anzeige -

Ein Jahr im Voraus

Die Sängerin ('Beautiful') und ihr Partner Matt Rutler verlobten sich am Valentinstag, nachdem er ihr auf Hawaii einen Heiratsantrag machte. Die beiden sind seit ungefähr drei Jahren ein Paar und für Rutler stand wohl schon eine Weile fest, dass Aguilera die Richtige ist. "Matt hat mehr als ein Jahr damit verbracht, den Ring mit einem Schmuckdesigner zu designen, der ihre dreijährige Reise als Paar reflektieren sollte. Er hat das schon eine Weile geplant und wartete einfach auf den richtigen Zeitpunkt. Der Ring war seit Monaten fertig. Jeder einzelne Stein hat seine genaue Platzierung und Bedeutung", verriet ein Vertrauter dem 'People'-Magazin.

Der Star postete ein Foto des Verlobungsrings auf Twitter und schrieb darunter: "Er fragte und ich sagte …" Auf dem Foto sieht man nur die ineinander verschlungenen Hände der Sängerin und ihres Partners und einen riesigen Diamanten, der an ihrem Ringfinger funkelte.

Aguileras Verlobter nahm sich die Zeit, um sicherzustellen, dass das Schmuckstück perfekt sein würde und mehr als nur ein weiterer Ring für seine Liebste: "Der Ring und die Diamanten sind miteinander verflochten. Jedes sich kreuzende Element symbolisiert, wie sich ihre Wege kreuzten … An der Basis verengt sich der Ring, um zu reflektieren, wie ihre Verbindung mit der Zeit immer enger und stärker wird. Es gibt neun mehrfarbige Edelsteine, die man nicht sehen kann. Jeder symbolisiert etwas Wichtiges für das Paar. Christina ist sehr spirituell und die Steine auf ihrer Haut werden sie ständig mit positiver Energie versorgen. Sie repräsentieren Dinge wie Liebe, Schutz und Heilung", erklärte der Insider weiter. Der Ring hat einen Vintage-Touch, der laut Rutler den Geschmack seiner Verlobten treffen würde. Anscheinend basierte sein Design auf einer Kombination von zwei Ringen, die Christina bereits besitzt und liebt, und schuf somit ihr Traumstück.

Für Aguilera wird es der zweite Gang vor den Traualtar. Zuvor war sie mit dem Musik-Marketingexperten Jordan Bratman verheiratet, mit dem sie ihren Sohn Max (6) erzieht. Nachdem die Musikerin die Scheidung einreichte, sprach sie über die Gründe für das Liebesaus. Während der Dreharbeiten zu ihrem Film 'Burlesque' 2010 realisierte sie, dass sie mehr vom Leben erwartete und begann, sich zu Hause unglücklich zu fühlen. Schließlich stellte sie fest, dass sie und ihr früherer Ehemann zu verschieden waren, als das die Ehe hätte funktionieren können. "Die Dinge waren so ungesund und unglücklich für Jordan und mich, ich wusste, dass ich es beenden musste. Es war nicht gut für uns und es war auch nicht gut für Max, unsere Streitereien mitzubekommen. Wenn man in einer Ehe unglücklich ist, dann leiden die Kinder darunter. Und das war das Letzte, das ich für meinen Sohn wollte. Wir waren einfach nicht füreinander bestimmt. Ich konnte mir nicht vorstellen, noch weitere Jahre mit ihm zusammenzuleben", berichtete Christina Aguilera.

© Cover Media

— ANZEIGE —