Hollywood Blog by Jessica Mazur

Christina Aguilera: 'Fettes' Jobangebot sorgt für Gesprächsstoff

Christina Aguilera: 'Fettes' Jobangebot sorgt für Gesprächsstoff
Christina Aguilera: 'Fettes' Jobangebot sorgt für Gesprächsstoff © REUTERS, MARIO ANZUONI

von Jessica Mazur

Christina Aguilera hat in den letzten Jahren an Gewicht zugenommen, ganz klar. Doch kann man die Sängerin tatsächlich als 'fett' bezeichnen? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Hollywood Medien gerade intensiv, nachdem der Sängerin ein neues Jobangebot gemacht wurde. Christina Aguilera soll das Gesicht einer Online-Partnervermittlung werden. Eine Partnervermittlung, die sich darauf spezialisiert hat, 'dicke Frauen' zu verkuppeln.

- Anzeige -

Die Seite, die versucht, Christina Aguilera als Aushängeschild zu gewinnen heißt 'The Big And The Beautiful'. Sie wirbt damit, eine Plattform zu sein, auf der sich übergewichtige Frauen sexy fühlen können. Bei den männlichen Klienten der Seite handelt es sich nämlich um 'Chubby Chaser'. So nennt man hier Männer, die nur auf  Frauen stehen, an denen ordentlich was dran ist. Und Christina Aguileras Kurven fallen in diese Kategorie? Anscheinend.

Immerhin sind die Köpfe hinter 'The Big And The Beautiful' so überzeugt davon, dass Aguilera Kurven liebende Männer anzieht, dass sie der Sängerin jetzt offiziell drei Millionen Dollar angeboten haben, um das neue 'Big and Beautiful'-Gesicht zu werden. Im Grunde schnell verdientes Geld. Denn alles was Aguilera dafür tun muss ist einen Fernseh- und einen Radiospot drehen, einen Jingle einsingen, sowie zwei Fotoshootings und vier Auftritte im Namen von 'Big And Beautiful' absolvieren.

Von Christina Aguileras Seite gibt es aber bislang keine Stellungnahme zu dem lukrativen Nebenjob-Angebot. Dafür haben andere zu dem Thema umso mehr zu sagen. Die Tatsache, dass Christina Aguileras Figur durch das Angebot von 'The Big And The Beautiful' den Stempel 'übergewichtig' aufgedrückt bekommen hat, versetzt ihrer Fans in Rage. Viele sind der Ansicht, dass Christina eine normalgewichtige Frau mit Kurven ist, aber keinesfalls als 'fett' bezeichnet werden kann. "Unsere Gesellschaft ist krank, wenn eine Frau wie Christina als fett bezeichnet wird", schreibt z.B. eine Userin auf 'TMZ.com'. Doch es gibt auch User, die die Meldung mit Schadenfreude aufgenommen haben. Einer dieser Kommentare lautet: "Hahaha, mit Sicherheit kein Kompliment für XXL-Tina. Zeit, endlich eine Diät zu machen."

Aguilera selbst hat erst kürzlich erklärt, dass sie stolz ist auf ihre neuen Kurven. Dass sie sich über das Jobangebot freut, ist aber irgendwie trotzdem schwer vorstellbar.

Aber wer weiß, vielleicht wird Christina Aguilera ja tatsächlich Hollywoods neustes Plus Size Model. Hier wird schließlich alles als 'Plus Size' bezeichnet, was nicht in Konfektionsgröße 34/36 passt!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Christina Aguilera: 'Fettes' Jobangebot sorgt für Gesprächsstoff
© Bild: Jessica Mazur