Hollywood Blog by Jessica Mazur

Christina Aguilera: Eigenfett für noch runderen Po

Christina Aguilera: Eigenfett für noch runderen Po
Christina Aguilera: Eigenfett für noch runderen Po © Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Ich liebe meine Rundungen!, das betont Christina Aguilera immer wieder. Die Sängerin denkt gar nicht daran, abzuspecken. Im Gegenteil. Das neuste Gerücht in Hollywood lautet, dass X-Tina sich ihren Hintern vor kurzem sogar hat aufspritzen lassen. Dass Aguilera bei den diesjährigen American Music Awards Mitte November mit extrem rundem Hinterteil über den Roten Teppich lief, war nicht zu übersehen. Ein Fan von ihr kommentierte in Anspielung auf den Aguilera-Hit 'Genie in a Bottle' umgehend auf Twitter: 'NIEMALS passt diese Genie wieder in ihre Flasche rein.'

- Anzeige -

Zuerst hieß es hier in den US-Medien, die Sängerin hätte sich ihre 'Pamella Roland'-Robe an dem Abend mit so genannten 'Butt pads' (Popo-Kissen) ausgepolstert. Doch der renommierte Schönheitschirurg Dr. Garo Kassabian, der mitten in Beverly Hills eine sehr gut besuchte Praxis führt, stellte nun eine andere Behauptung auf. Der Experte ist der Ansicht, dass Aguilera sich Fett aus der Taille saugen ließ, welches dann anschließend in ihren Hintern gespritzt wurde. Dabei entsteht ein runderes Hinterteil und eine schmalere Taille, wodurch die Silhouette sexier erscheint, wird Dr. Schnipp & Schnapp vom 'Star Magazine' zitiert. Naja, ich sag mal so: Sich den Hintern mit Eigenfett auszupolstern klingt zwar irgendwie eklig, ist aber immer noch sicherer, als sich ein Popo-Implantat einsetzten zu lassen, wie viele andere Frauen.

Die Anzahl derjenigen, die zu derartigen Implantaten greifen, wächst nämlich hier in den Staaten konstant. Einige Praxen vermelden, dass die Nachfrage nach 'Butt Augmentation' im vorigen Jahr um satte 75 Prozent zugenommen hat. Doch Vorsicht, nicht jede OP geht gut. Auf den amerikanischen Gossipseiten kursiert nämlich seit Tagen ein Privatvideo von einer Frau, die gefilmt hat, wie sie das Po-Implantat unter ihrer Haut einmal um die eigene Achse drehen kann. Wenn das Implantat falsch herum gedreht ist, sieht es aus, als hätte die Frau einen großen Teller in ihrer Pobacke. Das Video mit dem Titel 'Implant Fail', das sich aufgrund der schockierenden Bilder wie ein Lauffeuer im Netz verbreitet hat, soll andere Frauen vor einer OP warnen.

Christina Aguileras neuer Hintern hat aber wohl eher den umgekehrten Effekt. Gossip-Experten sind überzeugt davon, dass die 'überrunden' Popos von Aguilera, Kim Kardashian und Co. nur noch mehr Frauen zum Nachahmen animieren...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Christina Aguilera: Eigenfett für noch runderen Po
© Bild: Jessica Mazur