Christiane Hörbiger und Gerhard Tötschinger geben sich nach 32 Jahren wilder Beziehung das Ja-Wort

Christiane Hörbiger: Hochzeit nach 32 Jahren wilder Ehe
Seit 32 Jahren unzertrennlich: Gerhard Tötschinger und Christiane Hörbiger © imago/Viennareport

Was für eine Überraschung! Schauspielerin Christiane Hörbiger (77, "Zurück ins Leben") und der Schauspieler, Intendant und Schriftsteller Gerhard Tötschinger (69) geben sich nach 32 Jahren Beziehung ohne Trauschein doch noch das Jawort. Diese Neuigkeit verriet er jetzt im Gespräch mit der österreichischen Illustrierten "Die ganze Woche".

- Anzeige -

Bräutigam verrät die Details

"Es ist alles geregelt. Wir waren beim Anwalt und haben unsere vermögensrechtlichen Details geklärt. Was der Sohn von Frau Hörbiger bekommen soll und was meine Tochter bekommen soll. Also können wir jederzeit heiraten. Und wir haben uns entschlossen, dies noch in diesem Jahr oder im nächsten zu tun. In aller Bescheidenheit, ruhig, zurückgezogen, ohne großes Aufsehen zu erregen. Unsere Hochzeit geht niemanden etwas an", wird der Wiener Künstler zitiert. Von der Wiener Schauspielerin gibt es bislang kein Statement dazu.

 

Es wäre ihre dritte Ehe

 

Christiane Hörbiger war bisher zweimal verheiratet. Die erste Ehe mit Regisseur Wolfgang Glück (86) dauerte von 1962 bis 1967. Mit ihrem zweiten Ehemann, dem Schweizer Journalisten Rolf R. Bigler (1930-1978), bekam sie den gemeinsamen Sohn, Regisseur Sascha Bigler (47). Wie "Kurier.at" weiter meldet, hatte es einige Jahre nach dem Tod ihres Mannes bei den Salzburger Festspielen zwischen Christiane Hörbiger und Gerhard Tötschinger gefunkt. Auch er war schon einmal verheiratet.

spot on news

— ANZEIGE —