Christiane Hörbiger: Altersarmut ist ein wichtiges Thema 

Christiane Hörbiger: Altersarmut ist ein wichtiges Thema 
Christiane Hörbiger © Cover Media

Christiane Hörbiger (76) möchte mit ihrem neuen ARD-Film auf Altersarmut aufmerksam machen. 

- Anzeige -

Tabu-Themen bevorzugt 

Am 12. Oktober war die Schauspielerin ('Bis zum Ende der Welt') in dem ARD-Film 'Auf der Straße' zu sehen. Christiane Hörbiger spielt darin die Rentnerin Hanna, die nach dem Tod ihres Mannes alles verliert und obdachlos wird. Stück für Stück verwahrlost Hanna - äußerlich wie innerlich.

Was reizte die frühere Gräfin von Guldenburg an dieser Rolle? "Ich setze mich sehr gern mit Themen auseinander, die eher als Tabu gelten, wie Alkoholismus bei Frauen oder Demenz. Deshalb habe ich mich für die Rolle als Hanna Berger entschieden. Denn Altersarmut ist eine wichtige gesellschaftliche Herausforderung, von der vor allem Frauen betroffen sind", berichtete sie im 'Bild'-Interview. 

Als Vorbereitung auf den Film sprach die Schauspielerin selbst mit Obdachlosen. Das Thema ist Christiane Hörbiger sehr nahe gegangen: "Ich habe mit der Protagonistin Hanna Berger gelitten. Durch den Film erst habe ich realisiert, wie schnell man aus seinem gutbürgerlichen Leben ins Abseits fallen kann. Als ich fünf Wochen lang das Drehbuch von hinten nach vorn gelesen habe, hatte ich oft Tränen in den Augen."

Die Grande Dame des deutschen Fernsehens konnte sich gut mit ihrer Rolle identifizieren, denn auch Christine Hörbiger sind Existenzängste nicht fremd. Ihr Mann starb früh und sie blieb als allein erziehende Mutter in Zürich zurück. "Ich hatte immer die Panik, dass mein Kopf plötzlich nicht mehr funktioniert, ich nicht spielen kann und womöglich um Geld bitten muss. Das war mein absoluter Albtraum gewesen", zitierte sie 'news.at'. Ihre Ängste haben sich aber nie bestätigt, sie konnte ihr Leben stets allein finanzieren: "Ja! Ich war immer mein eigener Finanzminister. Ich musste nie Ausschau nach einem Mann halten, der mich erhält. Ich habe die Männer immer nach der Liebe ausgesucht, nicht nach der Geldbörse", freute sich Christiane Hörbiger.

Cover Media

— ANZEIGE —