Christian Kahrmann leugnet Alkoholismus

Christian Kahrmann leugnet Alkoholismus
Christian Kahrmann © Cover Media

Christian Kahrmann (43) sieht zwar ein, dass er eine Zeit lang viel getrunken hat, Alkoholiker sei er aber nicht.

- Anzeige -

Nur eine "Trunkenheitsphase"

Der Schauspieler ('Lindenstraße') sorgte kürzlich für Schlagzeilen, als er vor wenigen Wochen angetrunken mit seinen Kindern auf dem Rücksitz gegen einen Baum raste. Den beiden Mädchen (5 und 8) ist bei dem Unfall glücklicherweise nichts passiert. Zwar ist Christian bewusst, was für einen großen Fehler er begangen hat, als er alkoholisiert Auto fuhr, eine Sucht stecke allerdings nicht dahinter, versicherte er jetzt im Gespräch mit dem Magazin 'IN'.

"Ich hatte eine ca. achtwöchige Trunkenheitsphase. Aus Kummer. Ich bin kein Alkoholiker. Aber in der Zeit habe ich natürlich viel zu viel konsumiert. Auch teils tagsüber", gestand er und betonte, dass Eheprobleme nichts mit dem Trinken zu tun hatten: "Bei meiner Frau und mir ist alles in Butter."

Auch wenn der TV-Star sich nicht als Alkoholiker einstuft, weiß er dennoch, dass er ein Problem hatte, das er nun auch mit professioneller Hilfe anging. "Wenn jemand am helllichten Tag 1,2 Promille Alkohol im Blut hat, dann ist das nicht okay. Alkoholmissbrauch ist eine Krankheit, das ist mir jetzt klar", sagte Christian Kahrmann vor wenigen Tagen der 'Bild'-Zeitung. "Ich habe direkt nach dem Unfall einen stationären Entzug gemacht. Der liegt mittlerweile hinter mir. Jetzt setze ich meine Therapie ambulant fort. Ich will gesund werden - für meine Familie und für mich!"

Cover Media

— ANZEIGE —