Chris und Gwyneth: Freundschaftliche Scheidung

Chris Martin (38) soll Gwyneth Paltrow (42) im Zuge ihrer Scheidung handschriftliche Songtexte von Coldplay vermacht haben. Das Promi-Paar unterzeichnete zu Beginn der Woche die Bedingungen der Scheidung. Diese Nachricht erreichte die Medien nach wochenlangen Spekulationen um eine Versöhnung, da sich die Schauspielerin ('Iron Man') und der Coldplay-Frontmann ('Viva la Vida') trotz Liebes-Aus auch weiterhin gut verstanden. Jetzt, wo alles für die Scheidung bereit ist, soll sich laut Freunden aber auch weiterhin nicht viel zwischen der Beziehung der beiden ändern.

- Anzeige -

So einfach kann es sein

"Sie teilen sich das Sorgerecht für die Kinder und haben darin übereingestimmt, dass sie Weihnachten, Geburtstage und wichtige Feiertage auch weiterhin als Familie verbringen werden. Chris hat Gwyneth sogar Abschiedsgeschenke gemacht, wie einen handgeschriebenen Songtext von Coldplay, der von ihr handelt. Er weiß, dass das später einmal sehr viel Geld wert sein wird und er möchte, dass Gwyn und die Kinder ihn besitzen", berichtete ein Vertrauter dem britischen 'Grazia'-Magazin.

Chris und Gwyneth ziehen ihre gemeinsamen Kinder Apple (10) und Moses (9) groß. Seit ihrer Trennung haben sie schon mehrere Urlaube zusammen als Familie verbracht. Auf einer Reise nach Mexiko sollen sie auch die Scheidung beschlossen haben. "Chris und Gwyneth telefonieren regelmäßig, um sicherzustellen, dass alles gut abläuft. Sie haben sogar gewitzelt, dass sie eine Scheidungsparty mit Freunden und Familie schmeißen könnten, sobald diese abgewickelt ist", fügte der Insider hinzu.

Die beiden sollen sogar auf Unterhaltszahlungen verzichtet haben. "Sie stehen sich immer noch so nah, dass keiner über solche Sachen diskutieren möchte", hieß es weiter über Gwyneth Paltrow und Chris Martin.

Cover Media

— ANZEIGE —