Chris Rock trauert um seine Ehe

Chris Rock trauert um seine Ehe
Chris Rock © Cover Media

Chris Rock (50) macht nach dem Ende seiner Ehe gute und schlechte Tage durch. Der Schauspieler ('Kindsköpfe') ist eigentlich als Scherzkeks mit dauernd guter Laune bekannt. Im Dezember gaben er und seine Ehefrau Malaak Compton-Rock nach 19 Jahren Ehe allerdings ihre Trennung bekannt, was den Entertainer schwer mitnimmt. "Es geht mir okay. Manche Tage sind besser als andere. An manchen Tagen ist man einfach verdammt traurig", gestand Chris, der mit Malaak die beiden Töchter Lola und Zahra großzieht, im Interview mit dem 'Guardian'. "Aber meinen Töchtern geht es gut. Ich bin nur eine Stunde von ihnen entfernt."

- Anzeige -

Nach knapp 20 Jahren

Seine Ehe will der Hollywoodstar nun hinter sich lassen und sich stattdessen auf seine Arbeit konzentrieren. Außerdem sieht er die anstehende Scheidung nicht nur negativ: "Man lernt ja mehr aus dem Scheitern als durch Erfolg, richtig?"

Nur um seine Töchter macht er sich Sorgen. "Die einzige Frage ist jetzt: Kann ich weitermachen und gesunde Töchter großziehen, die keine Vaterprobleme haben, weil ich die ganze Zeit weg bin? Wer zum Teufel weiß, was als nächstes passiert?", fragte er.

Als das Paar im Dezember die Trennung bestätigte, machte auch Malaak deutlich, dass ihr das Wohl ihrer Kinder in dieser schwierigen Zeit besonders am Herzen liege. "Ich weiß, dass das eine erhebliche Veränderung sein wird, aber meine Kinder werden mein Lebensmittelpunkt bleiben. Dass es ihnen gut geht, ist meine oberste Priorität", versicherte sie damals.

Chris Rock und Malaak Compton-Rock gaben sich im November 1996 das Ja-Wort.

Cover Media

— ANZEIGE —