Chris Rock: Teure Scheidung

Chris Rock: Teure Scheidung
Chris Rock © Cover Media

Chris Rock (50) und Malaak Compton-Rock (46) streiten sich um die Details der Scheidung.

- Anzeige -

Die Ex will sein Geld

Im Dezember bestätigte der Comedian ('Top Five'), dass er und seine Frau sich scheiden lassen. Die beiden waren seit 1996 verheiratet und haben zwei gemeinsamen Töchter, Lola (13) und Zahra (11). Derzeit verhandeln sie über die Details der Scheidung, darunter auch das gemeinsame Sorgerecht. Laut 'New York Post' stimmen Chris und Malaak jedoch nicht in allen Punkten überein. Die Publikation berichtete, dass die zukünftige Exfrau des Schauspielers einen großen Teil seines Vermögens haben will. Dieses beträgt rund 62 Millionen Euro. Berichten zufolge soll sie eine angemessene Auszahlung erhalten.

Chris und Malaak lernten sich bei den 'Essence Awards' kennen, damals arbeitete Malaak in der PR-Branche. Nach ihrer Hochzeit und der Geburt der Kinder hing sie ihre Karriere an den Nagel, um sich um die Kinder zu kümmern. Die beiden hatten zwar eine voreheliche Vereinbarung, die jedoch schon lange ausgelaufen ist.

Malaak engagierte sich aber auch sehr im Bereich wohltägiger Arbeit und gründete die Organisation 'The Angel Rock Project'. Diese wohltätige Arbeit und die Erziehung ihrer Kindern bilden die Grundlage für ihre Forderung nach den hohen Unterhaltszahlungen.

Im Mai äußerte sich Chris zu der Trennung und räumte ein, dass es ihm dabei nicht immer gut gehe. Allerdings gab er keine Details über die Gründe für das Liebesaus bekannt. "Mir geht es halbwegs okay. Manche Tage sind besser als andere, an manchen Tagen bin ich zutiefst traurig. Aber meinen Töchtern geht es gut und ich wohne nur eine Stunde entfernt von ihnen. Die zwei Häuser liegen in der Nähe. Das ist okay", sagte Chris Rock gegenüber der britischen Zeitung 'The Guardian'.

Cover Media

— ANZEIGE —