Chris Pine wird auch mal verwechselt

Chris Pine
Chris Pine © Cover Media

Chris Pine (34) wird ab und zu mit anderen Stars verwechselt.

- Anzeige -

Mit Ryan Reynolds

Der amerikanische Schauspieler hauchte mit seiner Darstellung in den neuesten 'Star Trek'-Filmen von J.J. Abrams (48, 'Lost') dem berühmten Weltraum-Haudegen Captain Kirk neues Leben ein und schaffte damit seinen endgültigen internationalen Durchbruch. Trotzdem erkennt ihn nicht jeder Mensch, wie Chris gegenüber 'Vanity Fair' gestand.

"Jemand fragte mich heute, ob ich ein Foto von Ryan Reynolds unterschreiben könnte", lachte der Star, der offenbar viel Ähnlichkeit mit seinem älteren Kollegen (38, 'Green Lantern') hat. Beleidigt war Chris deshalb aber nicht - im Gegenteil! Er unterschrieb das Bildchen sogar. "Ich ließ das durchgehen", meinte der Kino-Held schmunzelnd.

Solche Verwechslungen nimmt Chris Pine auf die leichte Schulter, schließlich ist er dankbar, überhaupt in der Filmindustrie tätig sein zu dürfen. "Ich habe unglaublich viel Glück. Aber das habt ihr bestimmt schon vorher von vielen von uns [Schauspielern], die ein bisschen Erfolg haben, gehört. Das Business ist nämlich wirklich hart", gab er zu bedenken. "Der Industrie sind dein Herz oder deine Träume oder das, wo man meint hinzugehören, egal."

Dass die Rollenangebote nachlassen, muss Chris aber vorerst nicht befürchten. Ab dem 19. Februar wird er jedenfalls neben Meryl Streep (65, 'Die Eiserne Lady') und einer Reihe anderer Stars in dem Musical-Film 'Into the Woods' zu sehen sein.

Cover Media

— ANZEIGE —