Chris Pine: Er bekennt sich schuldig

Chris Pine
Chris Pine © Cover Media

Chris Pine (33) gab vor einem Gericht in Neuseeland zu, sich angetrunken hinters Steuer gesetzt zu haben.

- Anzeige -

Fahren unter Alkoholeinfluss

Während sein Anwalt am Montagmorgen die Absicht seines Schützlings ('Star Trek Into the Darkness'), sich schuldig zu bekennen, verkündete, stand Pine schweigend neben ihm. Laut 'Associated Press' wurde der Führerschein des Kaliforniers für sechs Monate eingezogen. Er muss außerdem eine Strafe von umgerechnet knapp 60 Euro zahlen.

Am 1. März war der Filmstar von der Polizei angehalten worden, nachdem er in Methven an einer Party zum Drehschluss seines neuen Filmes 'Z for Zachariah' teilgenommen hatte. Die Beamten erklärten später, dass bei ihm ein Alkoholgehalt von 0.11 Prozent festgestellt wurde, erlaubt sind 0.08. Der Schauspieler gab zu, dass er vier Drinks mit Wodka getrunken habe.

Wie 'The New Zealand Herald' bereits berichtete, erklärte der Manager des Blue Pub Methven, dass die Bar für die Party gemietet worden war. Etwa 70 Leute seien erwartet worden, während der Veranstaltung habe der Darsteller "in Ordnung" gewirkt. "Chris Pine kam hier an und hatte seine Supermodel-Freundin [Íris Björk Johannesdottir] dabei und verbrachte die meiste Zeit mit ihr, jemand sagte mir, dass sie an dem Tag eingeflogen war", erinnerte sich Casey Crawford. "Man kann auf den Fotos, auf denen er hinter der Bar mit unseren Angestellten abgebildet ist, sehen, dass er in Ordnung war, ich habe ihn nur Bier vom Fass trinken sehen und sie trank nur Weißwein."

Die Gerichtsverhandlung konnte Chris Pine die Laune nicht verderben, vor dem Gerichtsgebäude wurde er dabei gesehen, wie er einigen Fans Autogramme gab.

© Cover Media

— ANZEIGE —