Chris Martin: Musikalischer Rat für Alexa Chung

Chris Martin
Chris Martin © Cover Media

Chris Martin (37) hilft Alexa Chung (30) dabei, einen Plattenvertrag zu bekommen.

- Anzeige -

Freundschaftliche Unterstützung

Nach der Trennung des Coldplay-Stars ('Paradise) von seiner Ehefrau Gwyneth Paltrow (41, 'Iron Man 3') gab es Gerüchte, die dem Musiker eine Affäre mit der Fashionista nachsagten. Die beiden wurden bei einer Verabredung gesichtet, die nach einem Date aussah, doch Martin stritt die Behauptungen entschieden ab. Jetzt heißt es, dass er ihr bei dem Treffen tatsächlich Ratschläge für einen Karrierewechsel gegeben haben soll. "Er hörte sich ein Demo-Album an, das er seinen Coldplay-Bandkollegen und Produzenten vorspielte und hat bereits mit dem Plattenlabel von Coldplay ebenso wie mit Jay-Zs Label Roc Nation Meetings arrangiert", steckte ein Insider dem britischen 'Heat'-Magazin.

Medienberichten zufolge könnten Chris Martin und Gwyneth Paltrow ihre "bewusste Entpaarung" - wie sie ihre Trennung nannten - noch einmal überdenken. In den vergangenen Wochen aßen die beiden öfter gemeinsam und sie leben auch immer noch im gleichen Haus. Zu Beginn hieß es, dass sie sich der Kinder wegen sehr bemühten, ein gutes Verhältnis beizubehalten. Möglicherweise haben die beiden jetzt aber realisiert, wie sehr sie zusammen bleiben wollen.

In der Zwischenzeit scheint Alexa Chung begeistert von der Unterstützung eines Stars wie Chris Martin zu sein. Sie soll schon seit geraumer Zeit an ihren Songs gearbeitet haben, doch wollte sie den Schritt in die Musikindustrie mit Bedacht gehen. "Alexa will seit Jahren Musik machen, aber mit dem Modeln und ihrer Arbeit als Moderatorin bot sich nie die Gelegenheit. Sie stand kurz davon, den ersten Schritt zu wagen, als sie noch mit Alex Turner [Arctic Monkeys] liiert war, doch dann beschloss sie, nach New York zu ziehen und dort weiter zu schreiben und an ihrer Musik zu arbeiten. Sie wollte es auf jeden Fall vermeiden, die Musikszene zu entern und einen Flop zu landen, das wäre ein Karriere-Selbstmord gewesen", fügte der Insider über die musikalischen Ambitionen von Alexa Chung hinzu. Mit der Hilfe von Chris Martin kann sie der Gefahr, ein Flop zu sein, sicher noch besser entgehen.

Cover Media

— ANZEIGE —