Chris Martin: Denkt er an ein Liebes-Comeback?

Chris Martin
Chris Martin © Cover Media

Besteht doch noch Hoffnung für die Liebe von Gwyneth Paltrow (41) und Chris Martin (37)?

- Anzeige -

Der Druck ist weg

Nachdem die beiden im März in einer gemeinsamen Stellungnahme auf 'Goop', der Internetseite der Schauspielerin ('Contagion'), ihre Trennung bekannt gaben, könnte zumindest der Musiker ('Clocks') der Idee von einer neuen Chance nicht ganz abgeneigt gegenüber stehen. "Gwyneth und Chris haben sich immer geschworen, dass sie für ihre Kinder Freunde bleiben wollen würden, wenn sie sich mal trennen, aber in den letzten Wochen haben sie sich besser denn je verstanden. Nachdem sie ihre Trennung verkündeten, ist der ganze Druck weg und Chris genießt es wirklich, Zeit mit Gwyneth zu verbringen", meinte ein Insider gegenüber der britischen 'Grazia'. "Er leidet noch immer unter Liebeskummer und stellte fest, wie sehr er sie vermisst und was er verlieren würde, wenn die Scheidung durch ist."

Zwar wurde der Schmusemusiker vor Kurzem mit dem britischen It-Girl Alexa Chung (30) gesehen, aber Bekannte sind sicher, dass seine Gefühle für Gwyneth nach wie vor sehr stark sind. Eine Versöhnung schließen sie jedenfalls nicht aus. "Sie leben noch zusammen in Malibu und haben auch Gefühle füreinander, es gibt eine Chance, dass sie das retten können. Er denkt mehr und mehr über eine Zukunft mit Gwyneth nach und sie meinte, wenn er daran arbeite, wäre sie in der Lage, ihrer Beziehung noch eine Chance zu geben. Keiner hat die Scheidung tatsächlich eingereicht. Gwyneth akzeptierte zu der Zeit zwar die Trennung, aber es scheint, als habe sie nie gewollt, dass ihre Ehe endet. Es wäre nicht überraschend, wenn sie sich einigen. Sie hat keine Lust auf Dates und will sich noch nicht umorientieren."

Ihre Kinder würden sich bestimmt freuen, wenn es Mama und Papa noch einmal miteinander versuchen: Chris Martin und Gwyneth Paltrow teilen sich das Sorgerecht für die zehn Jahre alte Apple und den achtjährigen Moses.

Cover Media

— ANZEIGE —