Chris Martin bekennt sich scherzhaft als Affäre 'Becky' von Jay Z: "Ja, das bin ich"

Beyoncés Becky-Geheimnis: Chris Martin bekennt sich scherzhaft als Affäre von Jay Z.
Auf ihrem neuen Album 'Lemonade' singt Beyoncé von einer Betrügerin namens Becky. © Getty Images, Dimitrios Kambouris

Chris Martin (39) macht reinen Tisch und gestand, dass er "Becky mit den schönen Haaren" ist. Ende April 2016 veröffentlichte Beyoncé (34) ihr neues Album 'Lemonade', auf dem sie in einem Song andeutet, von ihrem Mann Jay Z (46) mit einer Dame namens Becky betrogen worden zu sein. Seitdem rätselt die Welt, um wen es sich bei der ominösen Dame handeln könnte. Ein guter Freund des Ehepaars brachte nun Licht ins Dunkle, wenn auch nicht ganz ernst gemeint.

- Anzeige -

Chris Martin 'enthüllt' Becky-Geheimnis von Beyoncé

"Ja, das bin ich", lachte Coldplay-Sänger Chris Martin in der britischen Zeitung 'Daily Mirror'. "Jay und ich sind seit ungefähr 24 Jahren immer mal wieder zusammen."

Kurz nach diesem Scherz betonte Chris allerdings, dass er und der Rapper nur enge Freunde seien. "Wir gehen zusammen Bowlen. Aber die Leute verstehen das immer falsch, weil wir erzählen, dass wir mit großen Bällen rumlaufen. Ich bin so froh, dass ich mir das jetzt von der Seele reden konnte."

Während Chris Martin den ganzen Skandal anscheinend zum Lachen findet, sehen das Sängerin Rita Ora (25) und Designerin Rachel Roy (42) ganz anders. Den Damen wurde von Beyoncé-Fans nämlich unterstellt, Becky zu sein, was beide mit offiziellen Statements leugneten. Zumindest Rita dürfen wir wohl Glauben schenken, schließlich posierte Beyoncé mit ihr bei der Met Gala in New York für ein Selfie. 

Cover Media

— ANZEIGE —