Chris Hemsworth: Mit dem Kind kommen die Sorgen

Chris Hemsworth (30) ist ein unerschrockener Kerl - nur nicht bei seiner Familie.

- Anzeige -

Was tun, wenn er nicht da ist?

Der Star ('Rush - Alles für den Sieg') ist mit der spanischen Schauspielerin Elsa Pataky (36, 'Snakes on a Plane') verheiratet und zusammen haben sie die kleine India, die diesen Monat ein Jahr alt wird. Die Kleine hat das Leben des Australiers maßgeblich geprägt: "Mir fällt nichts ein, was mir Angst einjagt. Nur seit ich Daddy bin, mache ich mir natürlich immer Sorgen, ob es meiner Familie gut geht, während ich weg bin", gab der Frauenschwarm im Gespräch mit dem Jugendmagazin 'Bravo' zu.

Auch in einem anderen Interview musste Chris Hemsworth gestehen, nicht ganz furchtlos zu sein. Besonders im Hinblick auf seine Karriere plagen den Schauspieler Sorgen, wie er dem Magazin 'Details' vor Kurzem offenbarte: "Man verbringt so lange Zeit damit, die Hand zu heben und zu sagen 'Bitte nehmt mich!'. Es gibt diese Angst, nein zu Sachen zu sagen. Das wird dir eingeimpft. Ich bekomme Sch*** geschickt und denke dann, dass ich es vielleicht annehmen sollte. Aber nun frage ich mich zuerst, ob ich es überhaupt mag. Ich habe jetzt ein bisschen mehr Kontrolle. Das ist der Übergang - ich bin nicht mehr so sehr auf die Gnade der anderen angewiesen. Und das macht genauso viel Angst, wie es befreit", seufzte Chris Hemsworth.

© Cover Media

— ANZEIGE —