Chris Hemsworth lässt es krachen

Chris Hemsworth lässt es krachen
Chris Hemsworth © Cover Media

Chris Hemsworth (32) hat sich für seinen aktuellen Film geschunden.

- Anzeige -

Coole Stunts in neuem Film

Am 3. Dezember kommt 'Im Herzen der See' ins Kino, ein Abenteuerfilm, der auf der wahren Geschichte basiert, die schon dem Klassiker Moby Dick zugrunde liegt. Chris spielt darin den Walfänger Owen Chase, der im Winter 1820 mitsamt seiner Crew nur knapp einen Walangriff auf offener See überlebt. Die Männer kämpfen danach ums nackte Überleben, der Film geht besonders auf das Leid der Besatzung ein.

Kein Wunder also, dass bei den Dreharbeiten einiges von den Darstellern verlangt wurde - doch das war ganz nach dem Geschmack von Chris Hemsworth. Im Interview mit 'WENN' strahlte er: "So viel Action! Wir haben durchs Wasser navigiert, sind die Masten hochgeklettert, aus dem Boot geworfen worden... Es war total körperlich. Genau das bringt das Adrenalin, das wir verbreiten wollten, auf die Leinwand."  

Für seine Rolle musste der Star aber nicht nur actionreiche Szenen abliefern, sondern auch einiges an Gewicht verlieren - immerhin leiden Chase und seine Crew Hunger, da wären wohlgenährte Muskeln oder gar ein Wohlstandbäuchlein unpassend gewesen. Das Abnehmen fiel dem Megastar nicht leicht:

"Ins Wasser geschmissen zu werden, tat manchmal weh, aber der Mangel an Essen war das Schlimmste", betonte er.

Zum Glück litt Chris nicht alleine: Seine Kollegen Cillian Murphy (39), Tom Holland (19) und Benjamin Walker (33) mussten ebenfalls abnehmen. "Das erinnerte mich daran, wie ich Football in der High School gespielt habe", fand Chris Hemsworth einen passenden Vergleich. "Das Team unterstützt sich und alle halten zusammen. Ich glaube nicht, dass ich jemals schon einen Film gedreht habe, in dem ein so großer Team-Geist herrschte."

Cover Media

— ANZEIGE —