Chris Evans ist kein geborener Superheld

Chris Evans
Chris Evans © Cover Media

Chris Evans (33) hatte Angst davor, den Part in 'Captain America' anzunehmen.

- Anzeige -

Respekt vor 'Captain America'

Der Schauspieler ('Marvel's The Avengers') schlüpfte erstmals 2011 in 'Captain America: The First Avenger' in das Superheldenkostüm. Seitdem war er in dieser Rolle auch in einer Fortsetzung sowie im ersten 'Avengers'-Film zu sehen. Diesen Sommer kehrt er als Captain America auf die Leinwand zurück, dann startet nämlich 'Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron'.

Mittlerweile habe er sich auch endlich an sein Film-Alter-Ego gewöhnt: "Beim ersten Film hat man Angst", gab er gegenüber 'MTV News' zu. "Aber mit 'Captain America 2' findet man dann wirklich seinen Rhythmus und spürt, dass man mit dem Charakter einen Fortschritt macht. Jetzt fühle ich mich wirklich gut damit."

Wie schon beim ersten Teil des Superheldenblockbusters sind auch im Sequel wieder Chris' Kollegen Robert Downey Jr. (49), Mark Ruffalo (47), Chris Hemsworth (31) und Jeremy Renner (44) mit von der Partie. Die Jungs arbeiten laut Chris auch bestens zusammen. "Beim ersten 'Avengers' hatten wir Anfangsschwierigkeiten und mussten uns erst kennenlernen und Vertrauen finden", verriet der Star. "Jetzt sind wir eine Einheit. In diesem Film haben wir sofort alles im Griff. Seit dem Ende der Agents of S.H.I.E.L.D. sind wir gezwungen, uns aufeinander zu verlassen. Deshalb gibt es gleich von Anfang an ein klares Verständnis darüber, dass wir ein Team sind und auch als Team arbeiten. Wir werden als Team gewinnen oder als Team verlieren."

'Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron' mit Chris Evans als Captain America startet am 23. April in den deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —