Chris Evans: Ganz schlimme Teenie-Erinnerung

Chris Evans
Chris Evans © Cover Media

Chris Evans (33) wurde auf seinem Abschlussball von seiner Freundin verlassen.

- Anzeige -

Auf dem Abschlussball abgesägt

Der Filmstar ('Der perfekte Ex') kann bis heute eine der schlimmsten Erfahrungen, die ihm in seiner Teenagerzeit widerfahren ist, nicht vergessen: "Ich wurde während meines Highschool-Abschlussballs ausrangiert! Ich war 18 und verliebt. Wir tanzten die ganze Nacht und dann kam sie wieder mit ihrem Ex zusammen", erinnerte er sich mit Grauen im Interview mit der britischen Ausgabe des 'Cosmopolitan'-Magazins.

Wenigstens wusste der heutige Frauenschwarm, an wen er sich mit seinem Liebeskummer wenden konnte: seine Eltern. Die drei pflegen seit jeher ein enges Verhältnis, bei dem es kein Thema gibt, das nicht besprochen werden könnte. Das war auch nicht peinlich, als es darum ging, dem noch jüngeren Chris beizubringen, wo die Babys herkommen: "Das übernahmen meine Eltern. Sie setzten sich mit mir hin und waren ziemlich offen. Es gab nie peinliche Diskussionen in unserem Haus. Meine Mama brachte mir bei, dass der beste Weg, eine Frau einzufangen, Aufmerksamkeit ist. Sie sagte, ich solle einer Frau zuhören, anstatt zu versuchen, sie zu beeindrucken. Meine Mama kämpfte in ihrer Jugend für den Feminismus und sie bläute mir ein, wie wichtig Gleichberechtigung ist."

Das wird die zukünftige Partnerin von Chris Evans, der aktuell Single ist, sicher freuen. Der Schauspieler wird im kommenden Jahr wieder in sein Superhelden-Kostüm schlüpfen und in 'Marvel's The Avengers 2' den Captain America geben. Wichtiger als seine Filmprojekte ist ihm allerdings sein Privatleben: "Meine 20er waren die Zeit, um sich zu entdecken und auch ein wenig hemmungslos zu sein. Jetzt bin ich bereit für den nächsten Schritt. Ich lebe in Los Angeles und da gibt es viele Schauspielerinnen. Aber ich hoffe, dass diejenige, an die ich gerate, nicht für immer hier leben möchte. Ich möchte nach Boston ziehen, wo ich aufgewachsen bin. Ich möchte nicht, dass meine Kids die Kinder von zwei mega-berühmten Menschen sind", überlegte Chris Evans.

Cover Media

— ANZEIGE —