Chris Cornell: Soundgarden-Sänger unerwartet gestorben

Chris Cornell auf einem Konzert.
Chris Cornell ist völlig überraschend gestorben. © 2017 Getty Images, Kevin Winter

Völlig überraschender Tod mit nur 52 Jahren

Die Rockwelt trauert um Chris Cornell. Der Sänger und Gitarrist ist völlig überraschend im Alter von 52 Jahren in Detroit gestorben. Das teilte sein Agent Brian Bumbery Medienberichten zufolge mit. In der Mitteilung heißt es demnach, dass Cornell "plötzlich und unerwartet" am Mittwochabend verstorben sei. Seine Familie stehe unter Schock. Die Todesursache soll die Gerichtsmedizin ermitteln.

"Ich bin die Form des Loches, in deinem Herzen"

Auf der Facebook-Seite von Chris Cornell selbst sowie der Band Soundgarden wurde jeweils vor rund 14 Stunden ein Video gepostet. "Ich bin die Form des Loches, in deinem Herzen", lautet der Kommentar dazu, der aus dem geposteten Song stammt.

spot on news

— ANZEIGE —