Chris Brown: Rihanna ist der Trennungsgrund

Chris Brown
Chris Brown © Cover Media

Karrueche Tran soll Chris Brown (24) verlassen haben, weil seine Exfreundin Rihanna (26) ihn in der Klinik besuchte.

- Anzeige -

Karrueche Tran hat genug

Der Rap-Star ('Turn Up the Music') verbrachte kürzlich einige Zeit in einer Rehaklinik, um seine Aggressionen in den Griff zu kriegen. Berichten zufolge soll Rihanna ('Diamonds') ihren Exfreund dort heimlich besucht haben. Ein Insider verriet den 'New York Daily News', dass die Sängerin im Januar in der Einrichtung gewesen sei und damit Karrueche Tran zur Weißglut trieb. "Als Chris in der Klinik war, telefonierten Karrueche und er täglich und sie unterstützte ihn. Sie flog in den Urlaub auf die Turks- und Caicosinseln und erzählte ihren Freunden, dass es ihnen sehr gut ginge und sie glücklich miteinander seien. Sie vertraute Chris, aber wenn es um Rihanna geht, dann hat sie keinerlei Toleranz. Und dann fand sie es heraus …"

Chris Brown und Rihanna zählten zu den heißesten Paaren des Showbusiness, bis der Rapper 2009 handgreiflich gegen seine damalige Freundin wurde. Im Nachhinein versöhnten sich die Promis wieder, doch im vergangenen Jahr erfolgte das endgültige Liebesaus. Die Beziehung von Brown und Tran war bislang ebenfalls recht kompliziert und Rihanna soll schon der Grund für eine frühere Trennung der beiden gewesen sein. Karrueche verabscheut angeblich ihre Konkurrentin und deren Besuch von Brown in der Klinik brachte das Fass wohl zum Überlaufen. Auf Twitter verkündete sie ihren Anhängern in der vergangenen Woche ihren Single-Status.

"Sie glaubte ihm, doch dann gestand er, dass Rihanna ihn besucht hatte. Sie hat ein Machtwort gesprochen und sich von ihm losgesagt. Sie hat sich gerade eine Wohnung in Tribeca angeschaut, die sie kaufen will und beantwortet seine Anrufe nicht. Er ruft sie ständig an", hieß es weiter über Chris Browns erfolglose Versuche, Karrueche Tran zurück zu gewinnen.

© Cover Media

— ANZEIGE —