Chris Brown: Raus aus der Reha

Chris Brown
Chris Brown © coverme.com

Chris Brown (24) ist wieder zu Hause.

- Anzeige -

Ab nach Hause

Der Sänger ('Celebration') ging am 29. Oktober in eine unbekannte Einrichtung, um seine Aggressionsprobleme in den Griff zu bekommen.

Nun bestätigte ein Sprecher des Stars gegenüber 'E! News', dass sein Klient die Reha verlassen hat. Der Genesungsprozess sei aber nicht abgeschlossen, der Musiker unterziehe sich nun einer ambulanten Behandlung. "Chris führt sein Reha-Programm als ambulanter Patient fort und wird auch seinen Sozialdienst in der Gegend um Los Angeles leisten. Er schätzt all eure Ermutigung und Unterstützung", so der Sprecher von Brown. Der Musiker bleibt weiterhin auf Bewährung, nachdem er 2009 seine Ex-Freundin Rihanna (25, 'Stay') verprügelt hatte.

Als er sich wegen seiner Aggressionen in die Klinik begab, lief eine Ermittlung gegen ihn: Er soll Ende vergangenen Monats in Washington, D.C. eine Auseinandersetzung gehabt haben. Brown sieht sich einer erneuten Anklage wegen Körperverletzung gegenüber, nachdem Isaac Parker den Sänger beschuldigt hatte, ihn auf die Nase geschlagen zu haben. Grund der Auseinandersetzung soll ein Foto gewesen sein: Brown wollte sich gerade mit einem weiblichen Fan fotografieren lassen, als Parker im Bild erschien und so den Schnappschuss ruinierte. Deswegen soll Brown zugeschlagen haben.

Der Skandalsänger verbrachte wegen des Vorfalls anderthalb Tage im Gefängnis in Washington, D.C. und plädierte auf nicht schuldig, als er dem Haftrichter vorgeführt wurde. Sein Bodyguard, Christopher Hollosy, wurde Berichten zufolge wegen desselben Anklagepunktes belastet. Verschiedene Medienberichte stellten die Vermutung an, dass es Hollosy war, der zuschlug. Wenn Brown überführt werden würde, könnte sich der Star Berichten zufolge einer 180-tägigen Haftstrafe gegenübersehen und weitere vier Jahre im Gefängnis sitzen, wenn bewiesen wird, dass er gegen seine bestehenden Bewährungsauflagen verstieß. Er muss sich diesbezüglich am 20. November vor Gericht in Los Angeles verantworten.

Bleibt zu hoffen, dass Chris Brown nach seinem Reha-Aufenthalt endlich die Kurve kriegt.

© Cover Media

— ANZEIGE —