Chris Brown: Nie mehr Gefängnis

Chris Brown
Chris Brown © Cover Media

Chris Brown (25) möchte sein Leben umkrempeln.

- Anzeige -

Lektion gelernt

Der Sänger ('No Air') wurde am Montag laut Medienberichten nach 108 Tagen Haft wieder auf freien Fuß gesetzt und hat nun offenbar vor, ein anständiges Dasein zu führen. Einen erneuten Gang hinter Gitter will Brown nämlich tunlichst vermeiden und wie 'TMZ' berichtet, hat er dies auch seinem Rechtsbeistand versprochen. Nicht nur seiner kriminellen Vergangenheit schwört er der Webseite zufolge ab, sondern auch den Menschen, von denen er meint, dass sie einen schlechten Einfluss auf ihn ausüben - vor allem die, durch die er mit Drogen und Gangs in Berührung kam. Stattdessen scheint sich der R'n'B-Star nun voll und ganz auf seine Musik konzentrieren zu wollen, was sein Label freuen dürfte.

Ins Kittchen wanderte der Sänger übrigens im März, nachdem er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Diese wurden ihm 2009 auferlegt, da er damals seine Freundin, Pop-Ikone Rihanna (26, 'Rude Boy'), verprügelte. Im vergangenen Monat wurde Chris Brown vom Gericht zu zusätzlichen 131 Tagen Haft verdonnert, da er zuvor einige Zeit im Entzug verbracht hatte, wurde er nun jedoch frühzeitig entlassen.

Cover Media

— ANZEIGE —