Chris Brown: Mama und Freundin stehen zu ihm

Chris Brown
Chris Brown © coverme.com

Chris Brown (24) kann sich auf zwei spezielle Damen immer verlassen, während er seine Therapie macht: seine Mutter und seine Freundin.

- Anzeige -

Zwei Frauen an seiner Seite

Der Musiker ('Don't Wake Me Up') befindet sich derzeit in einer Einrichtung in der Gegend von Los Angeles, um sich wegen seiner Aggressionsprobleme behandeln zu lassen. In dieser Zeit wird er nur mit seiner Mutter und mit seiner On-Off-Freundin Karrueche Tran sprechen. "Sie sind die einzigen Menschen, mit denen Chris am Telefon sprechen wollte, bevor er in die Klinik ging. Karrueche und Mamma J sind die einzigen, die - ganz egal was ist - immer an seiner Seite stehen werden", verriet ein Insider gegenüber 'Hollywood Life'.

Brown befindet sich in der Einrichtung angeblich unter strenger Aufsicht und hat auch keinen Internet-Zugang. Laut der Webseite wollen die Ärzte, dass sich der Star von der Außenwelt löst, damit er sich seinen Problemen widmen kann. Auch seine Telefonate seien begrenzt. "Sie haben bisher noch nicht gesagt, wann er aufhören soll anzurufen", fügte der Insider in Bezug auf die Regeln der Einrichtung hinzu. "Karrueche vermisst ihn, aber sie weiß, dass er an einem guten Ort ist und sie kann es nicht erwarten, den neuen und verbesserten Chris zu treffen."

Die schwierige Zeit schweißt auch die zwei Frauen zusammen. Gemeinsam machen sie das Heim des Künstlers sauber und bereiten alles für seine Rückkehr vor. "Karrueche liebt Mama Joyce, hat es immer, und respektierte sie immer als Person und Chris' Mutter", beschrieb der Insider das Verhältnis der beiden. "Sie haben Chris' Haus von oben bis unten sauber gemacht, weil Chris eine Art Party-Zentrale hatte. Sie wollen nicht, dass ihn der Ort an einen Club erinnert, wenn er zurückkommt, also machen sie sauber und geben dem Haus ein heimisches Gefühl."

Durch die Unterstützung der zwei Frauen freut sich Chris Brown sicher schon darauf, wieder nach Hause zu kommen.

© Cover Media

— ANZEIGE —